Jannik Sinner sagt Teilnahme an 29. TERRA WORTMANN OPEN in Halle ab – Wildcard für Lokalmatador Jan-Lennard Struff

332
Jan-Lennard Struff (GER) - 28. Noventi Open, ATP 500, Tennis Herren, 15.6.2021, Halle (Westf.) (OWL Arena), Deutschland, Foto: Mathias Schulz

Tennis: Südtirols Tennis-Ass Jannik Sinner hat seinen Start bei den 29. TERRA WORTMANN OPEN absagen müssen. Der italienische Weltranglisten-Zwölfte kuriert weiter eine Knieverletzung aus, die ihn zuletzt schon zur Aufgabe seines French Open-Achtelfinales gegen Andrey Rublev (ATP 8) zwang. „Es tut mir unheimlich leid, dass ich nicht nach Halle kommen kann. Das Turnier ist toll organisiert und hat schon eine echte Tradition“, sagte der 20-Jährige, der bei seinem bisher einzigen Gastspiel beim ATP 500er-Rasenklassiker im Jahr 2019 in der ersten Qualifikationsrunde ausgeschieden war.

Das deutsche Profi-Kontingent beim wichtigsten nationalen Tenniswettbewerb wird unterdessen durch Lokalmatador Jan-Lennard Struff verstärkt. Der Warsteiner, gegenwärtig in der Weltrangliste auf Platz 103 eingestuft, erhielt von Turnierchef Ralf Weber eine Wildcard. „Ich bin sicher, dass Jan-Lennard vor den heimischen Fans mit Feuereifer auf den Court geht und auch für echte Überraschungen sorgen kann“, sagte Weber. Neben Struff sind gegenwärtig Daniel Altmaier (ATP 59) und Oscar Otte (ATP 61) aus Deutschland im Hauptfeld am Start. Frontmann Alexander Zverev kann wegen seiner im Pariser Halbfinale gegen Rafael Nadal erlittenen Bänderverletzung im rechten Fuß nicht bei einem seiner Lieblingsturniere auf der Tour  antreten. In einer Videobotschaft für die TERRA WORTMANN OPEN-Fans bedauerte der 25-jährige Hamburger, nicht um den Titel mitspielen zu können: „Ich freue mich aber schon auf das nächste Jahr und die Rückkehr nach Halle.“

Daniil Medvedev rückt am Montag wieder auf Platz eins der ATP-Weltrangliste vor

Pünktlich zum Start des Hauptfeldes rückt der topgesetzte Daniil Medvedev am kommenden Montag wieder auf Platz eins der ATP-Weltrangliste vor. Er übernimmt die Spitzenposition – wie schon einmal im Februar 2022 – von Novak Djokovic (Serbien). Medvedev hatte im vergangenen Jahr seinen ersten Grand Slam-Titel im Endspiel der US Open gegen Djokovic gewonnen. Der 26-jährige Moskowiter führt ein Quartett von vier Top Ten-Stars in Halle an: Neben Medvedev kämpfen noch Stefanos Tsitsipas (Griechenland/ATP 5), Andrey Rublev (ATP 8) und Felix Auger-Aliassime (Kanada/ATP 9) aus der Elitegruppe um den Siegerpokal. Als Geheimfavorit bei der 29. Turnierauflage gilt unter anderem auch Australiens Crack Nick Kyrgios (ATP 78).

Bildzeile: Lokalmatador Jan-Lennard Struff, der im vergangenen Jahr den topgesetzten Daniil Medvedev in der ersten Turnierrunde schlug,  erhält von Turnierdirektor Ralf Weber eine Wildcard für den Hauptwettbewerb der 29. TERRA WORTMANN OPEN (13. bis 19. Juni 2022) / Foto TERRA WORTMANN OPEN/Mathias Schulz.

Vorheriger ArtikelEntscheidungsspiel VfL – KSC völlig offen – beide Teams haben absoluten Siegeswillen angekündigt – großer Andrang erwartet
Nächster ArtikelTim Sölter neuer Sportlicher Leiter beim TuS Hemmerde

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.