IG-Trainer Ferhat Cerci: “Mannschaft hat was gut zu machen”

Fußball, Landesliga 4: SV Dorsten-Hardt – IG Bönen (So. 15 Uhr, Hermann-Grefer-Sportpark II, Storchsbaumstraße 59 in Dorsten). Zum Tabellenachten Dorsten-Hardt geht am Sonntag die Reise der IG Bönen. Zwei Wochen währte die Pause, zwei Wochen, wo man entsprechende Lehren aus der 1:2-Niederlage zuletzt gegen Bockum-Hövel ziehen kann. IG-Trainer Ferhat Cerci indes wurmt immer noch, dass einige Spieler ausgerechnet in dem Topspiel nicht in Normalform auftraten.

“Die Mannschaft steht in der Pflicht, hat was gut zu machen und ich erwarte eine Steigerung vor allem der Offensive”, die Forderung des Trainers an seine Mannschaft. “Wir entscheiden letztlich über den Ausgang des jeweiligen Spiels.” Und so soll es am Sonntag auch bei Dorsten-Hardt sein. Ferhat Cerci erwartet einen heimstarken Gegner, der erfahren, fußballerisch gut, zweikampfstark, körperlich robust und groß gewachsen ist. Das zeigte sich schon im Hinspiel, als man erst in der Nachspielzeit zum 4:3-Heimsieg kam. Bekanntlich wurde die Partie nachträglich mit 2:0 für die IG gewertet, weil Dorsten zwei nicht spielberechtigte Spieler eingesetzt hatte.

Am Sonntag in Dorsten kann der Bönener Coach wieder nicht einen vollen Kader aufbieten. Almin Spahic, Jesse Kuhn, Damir Kurtovic, Ersin Kusakci und Hüseyin Kücük fallen aus. Länger muss Bönen auf Ilkay Nagis verzichten, der sich einen Kreuzbandriss zugezogen hat.

Bildzeile: Auf Ilkay Nagis (li.) muss die IG Bönen länger verzichten – er zog sich einen Kreuzbandriss zu.

Vorheriger ArtikelFußball-Bezirksliga: SG Massen und Königsborner SV nicht im Einsatz – HSC U23, TSC und auch der SSV hoffen auf Siege – Trainerstimmen
Nächster ArtikelAktuelle Handball-Ergebnisse

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.