Handball-Landesliga: Nachbarderby in der Kamener Koppelteich-Sporthalle – Oberadener Reserve in Hamm

392

Handball, Landesliga Männer: Am Samstag sind alle drei heimischen Landesligisten im Einsatz. Mit dem VfL Kamen und SGH Unna Massen zwei sogar in direktem Duell in der Koppelteich-Sporthalle. SuS Oberaden II stellt sich dem ASV Hamm II entgegen.

VfL Kamen – SGH Unna Massen (Sa. 18.30 Uhr, Koppelteich-Sporthalle). Unter besonderen Hygienevorschriften findet das Landesliga-Nachbarderby VfL Kamen gegen SGH Unna Massen statt. Es gelten folgende Einlassbedingungen: Zutritt nur mit 2G++ Nachweis: Alle Zuschauer benötigen einen tagesaktuellen negativen Schnelltest (es wird keine Ausnahme bei geboosterten Personen gemacht). Die Kontrolle des Nachweises erfolgt in Verbindung mit dem Vorzeigen eines Ausweises. Beim Betreten der Halle und auch zwischendurch sind Hände zu desinfizieren. Maskenpflicht und Abstand auf allen Wegen sind einzuhalten. Es dürfen nur Sitzplätze belegt werden. Die Maskenpflicht besteht während der gesamten Aufenthaltsdauer.

Handball wird aber auch gespielt. Endlich wieder sagt man beim VfL. Denn der letzte Einsatz war am 15. Januar mit dem 23:16 gegen Rauxel-Schwerin. Aber auch schon vorher gab es Pausen. Will heißen, man ist seit Wochen nicht in dem richtigen Spiel- und Trainingsrhythmus, einige Spieler konnten diese Woche erstmals wieder richtig trainieren. Da ist die SGH augenscheinlich besser dran, hatte zuletzt gegen Haltern-Sythen (36:29), Erkenschwick (29:31), ASV Hamm III  (26:21) und Oberaden II (30:30) Spielpraxis. Das Hinspiel ging 25:16 für die Kreisstädter aus.

VfL-Trainer Uwe Nitsch weiß auch noch nicht genau, wer ihm am Samstag zur Verfügung steht. „Das wird sich kurzfristig entscheiden“, glaubt er, „wir bauen in erster Linie auf eine gute Abwehrleistung und ein gutes Torwartspiel, wollen taktische Mittel einbringen.“ Jagusch und weiterhin Vogt fallen definitiv aus. Sein SGH-Kollege Matthias Uhlenbrock hatte die Partie gegen Oberaden noch einmal in Gesprächen in dieser Woche Revue passieren lassen, will vor allem die Abwehr „dichter kriegen“. Ein besonderes Augenmerk soll auf Kuropka und Keck gerichtet werden. Der SGH fehlen Ostermann, Krause, Traue, B. Stennei, Diste und Haschke.

ASV Hamm III – SuS Oberaden II (Sa. 16 Uhr, Sporthalle vom-Stein-Gymnasium, Werner-Figgen-Weg, Hamm-Werries). So richtig kann sich SuS-Trainer Sascha Rau noch kein Bild vom möglichen Personal des samstäglichen Gegners machen. „Da weiß man ja nie, wen die von oben runterholen können.“ Im Hinspiel dominierte der SuS 29:21. Auch zuletzt hatte man hingeschaut, wer im Hammer Team in der Unnaer EBG-Sporthalle bei der SGH auflief. Sicher ist wohl nur, das Luca Wagner dort im Tor steht. Er wechselt bekanntlich zur neuen Saison nach Oberaden. Fehlen werden am Samstag Paul Schuchtmann und Nico Mork. Ob Sascha Rau Verstärkung „von oben“ bekommt, steht noch nicht fest. Die Oberadener Verbandsliga-Truppe pausiert schon für einige Zeit.

Bildzeile: SGH Unna Massen und SuS Oberaden waren am letzten Wochenede in der EBG-Sporthalle im direkten Duell im Einsatz, wobei es beim 30:30 keinen Sieger gab.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.