Gelungener Test für den HSC – Tim Kortenbusch erzielt in den Schlussminuten 3:2-Siegtreffer




Fußball, Testspiel: Holzwickeder SC – TSC Eintracht Dortmund U19 3:2 (1:1). Zwei Minuten vor Spielende markierte Tim Kortenbusch den siegbringenden dritten Treffer für den HSC. “Ein sehenswertes Tor”, hebt HSC-Trainer Benjamin Hartlieb die Szene besonders heraus. Eine Ecke wird kurz gespielt, kommt zu Andreas Spais. Der spielt einen exzellenten Diagonalball. Am langen Eck steht Kortenbusch und knallt ihn ins lange Eck.” 3:2. Nicht nur für dieses Tor lobte der Holzwickeder Coach seinen jungen Spieler. “Er hat eine gute Visitenkarte hinterlassen.”

Aber auch die anderen jungen Spieler hinterließen einen guten Eindruck, empfahlen sich für weitere Aufgaben. So auch A-Jugendtorhüter Leon Chrobok. Hartlieb: “Nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Henrik Dißelhoff hat Leon die letzten Trainingseinheiten bei uns mitgemacht. Es war auch eine Belohnung für ihn, dass er nicht nur mit trainiert, sondern sich auch in einem Spiel zeigten konnte. Er hat das ordentlich gemacht.

Der Holzwickeder Coach sprach am Ende von einem gelungenen Test. Einzig die Gegentore haben ihm nicht gefallen. Da zeigten sich bekannte Schwächen. “Die haben wir aber klar angesprochen haben und sie wurden auch weitestgehend abgestellt.”

Pechvogel Christopher Mc Ghan – er verletzt sich vor der Pause

Neuzugang Christopher McGhan war im Pech. Der US-Boy spielte von Beginn an, verletzte sich kurz vor der Pause am Oberschenkel und musste ausscheiden. Hartlieb: “Das war schon tragisch. Gerade für diese Spieler sind die Tests wichtig, denn so können sie sich ihren Rhythmus holen, der ihnen noch so ein bisschen fehlt.”

Neuer Torhüter David Schorka – er ist bereits spielerberechtigt

Mit David Schorka hat der HSC einen neuen Torhüter verpflichtet. Er kommt von Obercastrop und ist ein gestandenen Westfalenliga-Torhüter. In Holzwickede ist er privat heimisch geworden und steht auch schon etwas länger im Training, um sich fit zu halten.  Schorka ist bereits spielberechtigt und wird voraussichtlich am Sonntag in Herne erstmals auf der Bank sitzen. Im Testspiel hätte er wahrscheinlich auch schon im Tor gestanden, er war jedoch beruflich verhindert.

HSC-Trainer Benjamin Hartlieb abschließend: “Ein gelungener Test gegen eine sehr gute und interessante U19 von Dortmund. Wir haben einige Dinge, die wir uns vorgenommen haben, ordentlich gemacht und am Ende auch verdient gewonnen. So können wir auch zufrieden sein. Der 3:2-Siegtreffer war auch wichtig für die Moral. und auch für den Kopf nach unseren nicht so erfolgreichen letzten Spielen. Den Test haben wir ergebnistechnisch positiv gestaltet. Das war für uns wichtig. Auch aufgrund der Torchancen war der Erfolg verdient. Genau war das die Einheit, ich spreche von Einheit, die wir uns erhofft haben.  Zum sich anbahnenden Ende der Hinrunde wollten wir über Spielphasen gehen. Die Jungs trainieren super und mit großer Intensität. Das sollen sie dann auch auf den Platz bringen. Das haben sie getan.”

HSC: Chrobok, Müller, Cakir, Mc Ghan, Uzun, Karantalis, Majewski, Kortenbusch, Teofilo, Ilic, Schettke; eingewechselt Hiller, Fischer, Spais, Busemann, Amiri.
Tore: 1:0 (20.) Müller, 1:1 (32.) Wilkesmann, 1:2 (53.) Baris, 2:2 (73.9 Cakir, 3:2 (88.) Kortenbusch.

Bildzeile: Tim Kortenbusch erzielte in der 88. Minute den siegbringenden 3:2-Treffer für den HSC im Test gegen die U19 von Eintracht Dortmund.