Fußball-Kreisliga A: SV Langschede gewinnt das Nachholspiel auf der Alm 2:0

733

Fußball: In dieser Woche ist der SV Bausenhagen gleich drei Mal im Einsatz. Am Sonntag trennte man sich 0:0 von BR Billmerich. Am Donnerstag stand das Fröndenberger Stadtderby gegen Langschede an. Durch späte Tore von Radzko und Krupka  gewann der Tabellendritte 2:0 auf der Alm. Am kommenden Sonntag geht es für den SVB zum FC Overberge.

Kreisliga A1
Mit einem lupenreinen Hattrick in Halbzeit eins half Atakan Iscan mit, dass die SpVg Bönen zu einem 6:3-Heimsieg gegen Stockum kam. Mit dem achten Saisonerfolg festigte Bönen Tabellenplatz neun. Bereits am Samstag geht zu Westfalia Rhynern II.

Das Derby VfL Kamen gegen VfK Weddinghofen musste ausfallen, weil der VfK keine spielfähige Mannschaft auf die Beine stellen konnte. Die Absage wird als Nichtantritt und mit 2:0 für den VfL gewertet.
Für den VfK Weddinghofen war es die erste Spielabsage. Verletzte und beruflich verhinderte Spieler, jedoch keine Coronafälle, beklagte der VfK und konnte nur acht Spieler aufbieten.

Kreisliga A2
Mit einer Topleistung hat die U23 von Westfalia Wehmar den FC Overberge mit 5:0 besiegt. „Das war eines der besten zwei, drei Spiele von uns in dieser Saison. Es war einfach nur überragend und eine absolute Machtdemonstration von uns“, freute sich Trainer Dominik Ciernioch. Durch diesen Erfolg kletterte Westfalia in der Tabelle am FC Overberge vorbei auf Platz sieben.
Mächtig bedient war Recep Alkan, Coach des FC Overberge, der von einer Arbeitsverweigerung sprach. Zwar gab es Ausfälle, das wollte der Coach nicht als Entschuldigung gelten lassen. Von hinten bis vorne habe nichts gepasst.

 

 

 

 

 

Bildzeile: Freude bei der U23 von Westfalia Wethmar nach dem 5:0 über den FC Overberge / Foto Westfalia.

Mit dem 3:1-Sieg gegen Frömern hat der VfL Kamen II sein Punktekonto auf 19 hochgeschraubt und hat nun fünf Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsrang. Mitgeholfen haben dabei einige Kicker aus der Ersten, deren nachfolgendes Spiel gegen Weddinghofen bekanntlich ausfiel. Murat Büyükdere und zwei Mal Serkan Gül sorgten für die siegbringenden Tore. Völlig daneben benahm sich Elyesa Dumanli in der Schlussminute, der nach einem Zusammenprall mit Frömerns Keeper den beleidigte, Rot sah und sich anschließenden auch noch mit Zuschauern anlegte. Staffelleiter Christian Ritter sperrte Dumanli wegen Beleidigung für zwei Spiele.

3:0 das Hinspiel gewonnen, aber am Sonntag im Kamener Jahnstadion musste sich der SV Frömern 2:3 geschlagen geben. Dass die Kamener Verstärkung „von oben“ hatten, passte SVF-Trainer Adrian Ruzok nicht, aber „so sind halt die Regeln“. Sicher war er, dass er gegen den „normalen VfL“ gewonnen hätte. Doch er war auch nicht angetan von der mangelnden Kampf- und Einsatzbereitschaft seiner Mannen. „Wir haben verdient verloren.“

SSV kann nur fünf Stammspieler aufbieten – RWU gewinnt Stadtderby 6:2

Der SSV Mühlhausen-Uelzen II konnte zum Stadtderby gegen RWU nur fünf Stammspieler aufbieten, der Rest musste mit A-Junioren aufgefüllt werden. So gab es beim 2:3 nur wenig zu holen. Absehbar, dass sich die Personalnot der Gastgeber nicht ändern wird und von oben wohl auch kaum Verstärkung zu erwarten ist. Paul Stegemann und Henri Mahltig, bekannt auch als Leichtathlet, erzielten die Mühlhausener Tore.
Mit einem Doppelpack binnen zwei Minuten stellte Geburtstagskind Robin Czaja die Weichen zum 6:2-Sieg von Rot-Weiß Unna gegen den SSV. Bereits zur Halbzeit hieß es 5:0. Danach nahm die Kulinski-Truppe den Fuß vom Gaspedal und begnügte sich nur noch mit einem Treffer. Zufrieden war RWU-Coach daher auch nur mit den ersten 45 Minuten

Kein Sieger auf der Alm. Fast hätte es noch eine Niederlage gegeben. In den Schlussminuten gab es einen aus Sicht des SV Bausenhagen zweifelhaften Elfer für Billmerich. Der Schiri befragte den Billmericher Spieler noch einmal nach Bausenhagener Interventionen, dann zeigte er auf den Punkt. Der Elfer landete glücklicherweise an der Latte. Kein Tor und am Ende hieß es 0:0. Die optisch klare Überlegenheit wurde leider nicht mit Toren belohnt, so also nur ein Remis.
Ein spätes Elfertor hätte man bei Blau-Rot Billmerich natürlich gerne mitgenommen. Doch mit 0:0 blieb BRB zum vierten Mal in Folge ungeschlagen und verschaffte sich so weiter Luft im Abstiegskampf. BRB war mit dünner Personaldecke angereist und Trainer Flurim Ramaj musste sich umgezogen selbst auf die Bank setzen. So gesehen war er mit der Punkteteilung nicht unzufrieden.

SV Bausenhagen – SV Langschede 0:2 (0:0).
SVB: Peter, Pfahl, Hohmann, Guth, Horenkamp, Hoffmann, Neithart, Wegener, Franbk, Franbke, Ernst; Erdmann, Hassan, Löcken.
SVL: Sander, Jordan. Pestke, Emde, Krupka, Wilke, Clausen, Mai, Büscher, Brewedell, Seeling; Radzko, Schoof, Schorst, Johann.
Tore: 0:1 (81.) Radzko, 0:2 (87.) Krupka.

Bildzeile: Jannes Krupka erzielte das 2:0 für den SV Langschede in Bausenhagen. Es war sein 20. Saisontreffer.

GS Cappenberg hatte sechs an Corona erkrankte Spieler und auch Trainer Markus Schnatmann fiel aus, sodass Cappenberg nur acht spielfähige Spieler hätte stellen können. Man bat den SV Langschede um Verlegung und der stimmte als Gebot der Fairness zu.

Bereits zur Halbzeit hatte Spitzenreiter Kamener SC sein Auswechselkontingent erschöpft. Kevin Lehmann, Jonas Hahn, Jan Jacob und Philip Denninghoff mussten verletzt runter. Da führte der KSC aber auch schon 2:0 durch Tore von Hasan Bastürk und Mücahit Kücükyagci. Diesen Vorsprung brachte man über die Runden. Jetzt ist man froh, dass am kommenden Sonntag spielfrei ist und die Verletzungen auskuriert werden können.
Beim SuS Kaiserau II trauerte man den Chancen aus den ersten 20 Minuten nach, als man der Führung nahe war. Am Ende stand ein 0:2 und die Erkenntnis, dass man sich gegen den Spitzenreiter ordentlich aus der Affäre ziehen konnte. SuS-Trainer Fabian Blum ist sicher, man in den kommenden Wochen noch die nötigen Zähler holt für den Klassenerhalt.

Bildzeile: Unentschieden und eine Niederlage für den SV Bausenhagen. Am Sonntag hieß es 0:0 gegen Billmerich. Am Donnerstag im Nachholspiel gegen Nachbar Langschede wurde mit 0:2 verloren / Foto SVB.

Vorheriger ArtikelErgebnisse Fußball und Handball am Donnerstag
Nächster ArtikelAbschluss der Englischen Woche in Hagen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.