Abschluss der Englischen Woche in Hagen

135
Handball Bundesliga 2 ASV Hamm Emsdetten Auszeit,Michael Lerscht

Handball: Zum Ende der aktuellen Englischen Woche sind die Handballer des ASV Hamm-Westfalen, bei denen voraussichtlich bis auf die länger ausfallenden Markus Fuchs und Sören Südmeier wieder alle dabei sind, noch einmal im Höchstmaß gefordert. Am Freitagabend tritt die Formation von Michael Lerscht beim Aufsteiger VfL Eintracht Hagen zum Derby an, der in diesen Tagen die Verletzungssorgen der zurückliegenden Wochen mehr und mehr hinter sich lässt.

So ist beispielsweise beim letzten Spiel der Hagener Kapitän Valentin Schmidt, selbst vor Jahren schon einmal im ASV-Dress unterwegs, ins Aufgebot zurückgekehrt. Zwar ist der Rückraum auch nach eigenem Bekunden nach der seit Ende Dezember währenden Verletzungspause noch nicht wieder bei vollem Leistungsvermögen, dennoch gibt seine Präsenz dem VfL zusätzliche Stabilität. Auch wenn die Punkte am Freitag am Ende nach dem 31:35 in Hüttenberg blieben, zuvor holte Hagen in eigener Halle 5:1 Zähler.

Während Hagen im normalen Rhythmus unterwegs ist, treten die Westfalen bereits zum dritten Zweitligaduell innerhalb von nur sieben Tagen an. Immerhin spricht die bisherige Bilanz deutlich für den ASV: Von sieben Partien entschied die Lerscht-Truppe sechs für sich. Ausgerechnet in der Hinrunde dieser Saison gab es aber die bisher einzige Niederlage – in eigener Halle mit 30:32. Die Gäste dürften also noch etwas zurechtrücken wollen.

„Die Qualitäten der Eintracht sind bekannt. Und die letzten Heimspiele zeigen, dass Hagen die schwierigen Wochen hinter sich gelassen hat“, liegen die Voraussetzungen für die Partie am Freitag für Michael Lerscht klar auf der Hand: „Wir brauchen eine Spitzenleistung, wenn wir erfolgreich sein wollen.“ Anwurf in der Krollmann-Arena ist um 19:30 Uhr.

Bildzeile: ASV-Trainer Michael Lerscht fordert eine Spitzenleistung seiner Mannschaft, um in Hagen erfolgreich zu sein / Foto ASV.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.