Fußball-Kreisliga A: SuS Oberaden lässt im Heimspiel gegen Bork beim 2:2 wichtige Punkte liegen – KSC gewinnt Kamener Stadtduell gegen BSV Heeren

Fußball: In der Kreisliga A2 pausierte Spitzenreiter FC TuRa Bergkamen am 16. Spieltag – die Begegnung gegen Westfalia Wethmar II wurde auf den 19. Februar kommenden Jahres verlegt. Im Einsatz waren dagegen die Verfolger SuS Oberaden und Kamener SC. Während der KSC knapp mit 4:3 das Stadtduell gegen den BSV Heeren für sich entscheiden konnte, kam SuS Oberaden über ein 1:1 Zuhause gegen den PSV Bork nicht hinaus. Schlusslicht TSC Kamen lieferte ein weiteres “schwarzes Kapitel” ab, in dem die Mannschaft gegen die Mühlhausener U23 nicht antrat. Dem Vernehmen nach konnte sie nicht genügend Spieler stellen. Die Begegnung Niederaden – Langschede findet am 19. Februar statt. Bereits am kommenden Donnerstag (8. Dezember) wird die Partie BSV Heeren – SV Langschede um 20 Uhr angepfiffen.

Das Spiel der IG Bönen II beim TuS Uentrop II in der A1 wurde abgesetzt. Wie auch die Begegnung TSC Hamm – SVF Herringen.

Kreisliga A1
FC Pelkum – SpVg Bönen 2:1 (2:0)
FCP: Salhi, Abdi, Schmersträtter, Konietzny, Seludko, Souita, Horn, Wilczek (61. Holthaus), Ludyga (73. Matula), Konderla, Wilczek (61. Azizi)
Bönen: Kleibohm, Stappert, Senel, Symmank (62. Demiroglu), Gessinger, Senel (86. Gür), Garske, Gercek, Iscan, Tuzsuoglu, Özgüc
Tore: 1:0 (33.) Konderla, 2:0 (36.) Wilczek, 2:1 (90.) Iscan.

SV Frömern – Eintracht Werne 0:6 (0:2)
SVF: Gottschlich, Frischemeyer, Hariri (62. Wilke), Rose, Homann (80. Kempel), Meierjohann, Mudric, Ruzok (32. Peters), Martello, Jürgens (68. Rahmani), Höttler
Werne: Rafalski, Akyüz, Schebab, Sahin (36. Adas), Baslari (65. Kücütas), Kavakbasi, Sari, Algan, Isikli (62. Kavakbasi), Saadouni, Akalin
Tore: 0:1 (6.) Schebab, 0:2 (27.) Isikli, 0:3 (60.) Kavakbasi, 0:4 (80.) Adas, 0:5 (85.) Adas, 0:6 (89.) Kavakbasi.

Kreisliga A2
Kamener SC – BSV Heeren 4:3 (2:1).
KSC-Trainer Ahmet Kaya: Wir haben gut ins Spiel gefunden, aber zahlreiche Chancen liegen lassen. Nach dem 2:0 haben wir Heeren etwas kommen lassen und so den Anschlusstreffer vor der Halbzeit kassiert. Vor dem Ausgleich hatten wir auch gute Chancen die Führung zu erhöhen. Danach waren wir wieder besser im Spiel und sind auch erneut in Führung gegangen. Kurz vor Schluss hätten wir uns nicht wundern dürfen, wenn wir den vierten Gegentreffer auch noch kassiert hätten. So sind wir mit dem Sieg sehr zufrieden, welcher auch verdient war. Jetzt verabschieden wir uns in die Winterpause, diese brauchen wir bei unseren Verletzungen auch.
BSV-Trainer Christoph Golombek: Ich musste mir das Spiel krankheitsbedingt von Zuhause aus anschauen. Insgesamt war es wie schon in der Vorwoche gegen Oberaden eine sehr ärgerliche Niederlage. Wir werden nicht belohnt für eine gute Leistung. Wir kamen nach einem 0:2 zurück, weil der KSC meines Erachtens sich etwas auf die Führung ausgeruht hatte. Danach ging der KSC wieder in Führung mit 4:2, aber kurz vor Schluss lenkte der Kamener Torwart den Ball knapp über die Latte,. Das wäre der Ausgleich zum 4:4 gewesen. Es ist natürlich sehr ärgerlich leer auszugehen, weil eine Punkteteilung gerechter gewesen wäre. Das wollen wir nun am Donnerstag gegen Langschede ändern.
KSC: Schrader, Ntreou (90. Duske), F. Kücükyagci, M. Denninghoff (90. Inkmann), Jacob, Aktas (46. Hümmer), M. Kücükyagci, K. Denninghoff (76. Can), Lehmann, Hahn (84. Kunde), Milder.
BSV: Solty, Kortenbruck, Herbort, Feldmann (81. Selimi), Wrodarczyk, Barnefeld (76. Becker), Kabutke, T. Ernst, Kissing, Heberlein, Hesping (76. Volkmer)
Tore: 1:0 (20.) M. Denninghoff, 2:0 (41.) M. Denninghoff, 2:1 (45.) T. Ernst, 2:2 (63.), 3:2 (70.) Lehmann, 4:2 (90.) Kunde, 4:3 (90.).

SuS Kaiserau ll – SV Bausenhagen 3:2 (2:0)
SuS: Nattkemper, Agu, Schönbeck (86. Jendis), Kolkmann, Milcarek, Piel, Hübner (75. Kühn), Siebert, Grundhoff, Kuipers, Körner (83. Ittermann)
SVB: Peters, Pfahl (46. Hohmann), C. Wegener (89. Hassan), Löcken (58. Bartmann), Schröter, Frank (46. Ernst), Neithart, M. Wegener, R. Erdmann, Andree, A. Erdmann
Tore: 1:0 (20.) Kolkmann, 2:0 (43.) Piel, 3:0 (62.) Piel, 3:1 (77.) M. Wegener, 3:2 (90.) R. Erdmann.

SuS Oberaden – PSV Bork 1:1 (0:1)
SuS: Münstermann, Klein, Stoltefuß (60. Kusch), Ikraine, Gökkaya (69. Neumann), Can Bozkurt, Karadag, Celiktas, Türkoglu, Cem Bozkurt, Civak
PSV: Kemman, Bester, Bauer, Dorschner (75. Serges), Knappmann, Marquardt, Vogelhofer, Hellmich, Zinter, Szafruga (85. Voßschmidt), Ojo
Tore: 0:1 (45.) Marquardt, 1:1 (70.) Türkoglu.

GS Cappenberg – FC Overberge 3:3 (1:0)
GSG: Wiegel, Twenhöven (46. Sudholt), Osterkemper, Brinkmann, L. Bußkamp, N. Bußkamp (66. Eichmanns), Steinkamp (79. Klimecki), Zentgraf (79. Buschmann), Weiling, Stiens, Jäger
FCO: Panne, Rüger, Gerold, Gach (90. Schacht), Evers, Wittwer (90. Prengel), Schröder, Conrad (71. Piotrowski), Buschmann, Goslawski, Helmich
Tore: 1:0 (23.) L. Bußkamp, 1:1 (49.) Wittwer, 1:2 (58.) Buschmann, 2:2 (82.) L. Bußkamp, 3:2 (90.) Eichmanns, 3:3 (90.) Helmich.

Bildzeile: Wieder torreich wie schon im Hinspiel (8:0) trennten sich der Kamener SC und BSV Heeren im Stadtduell. Der KSC hatte mit 4:3 wiederum das bessere Ende für sich behalten.

Vorheriger ArtikelHandball-Ergebnisse vom Sonntag
Nächster Artikel21 Punkte Rückstand auf den FCB – und doch war der HSC nah am Dreier gegen den Tabellenführer

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.