Fußball-Kreisliga A: SSV II und Kaiserau II retten sich am letzten Spieltag – VfL II steigt ab – Weddinghofen muss in die Relegation

852

Fußball: Am letzten Spieltag stand vor allem der Abstiegskampf in beiden A-Kreisligen noch im Mittelpunkt. In der A1 verlor der VfK Weddinghofen in Pelkum zwar 4:8, rettete sich auf den Relegationsplatz und wird jetzt noch gegen Cappenberg um den Verbleib in der Kreisliga A kämpfen müssen. Absteigen muss der VfL Kamen II nach der 4:6-Heim-Niederlage gegen den Kamener SC, der nicht die erste Elf auf das Spielfeld schickte. Der VfL Kamen I ging ungeschlagen durch die Serie und steht jetzt vor dem Endspiel um den Bezirksliga-Aufstieg am 11. Juni gegen eben den Kamener SC. Mit dem 2:2 am Mühlbach retteten sich die U23 des SSV Mühlhausen-Uelzen und der SuS Kaiserau II.

Kreisliga A1
FC Pelkum – VfK Weddinghofen 8:4 (2:3)

FCP: Smykalla, Schmersträtter, Franke, Konietzny, Leusmann, Bilgic (46. Matula), Souita, Leusmann, Wilczek (46. Peper), Ludyga, Seludko
VfK: Mertin, Ritzkat (64. Türkkan), Zahn, Akti, Güney (60. Knedlik), Oruc, Yildirim (64. Hatap), Aygün (69. Gül), Ergani, Civak.
Tore: 0:1 (11.) Zahn, 1:1 (23.) Ludyga, 1:2 (28.) Akti, 1:3 (34.), 2:3 (34.) Ludyga, 3:3 (46.) Ludyga, 4:3 (48.) Ludyga, 5:3 (60.) Leusmann, 6:3 (67.) Ludyga, 7:3 (75.) Matula, 7:4 (84.) Akti, 8:4 (90.) Schmersträter.

SpVg Bönen – TuS Uentrop 1:3 (0:2).
Bönen: Nowak, Tuzcuoglu, Lange, Symmank, Walter, Senel, Iscan, F. Bednarek, Gercek, Stappert, Tasdelen.
Uentrop: Gerwin, Kemper, Ortmann, Holtsträter, Breiling, Jakob, Franzen, Medjignia, Kunkel, Palermo, Nölle; Gebauer, Maaß, Sell.
Tore: 0:1 (6.) Jakob, 0:2 (45.) Holtsträter, 0:3 (58.) Nölle, 1:3 (78.) Stappert

VfL Kamen – TuS Wiescherhöfen II 7:1 (3:0).
VfL: Kiranyaz, Kisa, Duman, Büyükdere, G. Losaj (59. Laub), B. Losaj, Gohr, Najih, Dikmen (78. Hellebrandt), Berlandieri (31. Born), Nagler.
TuS: Pankauke, Greitemeier, Gass, Hein, Lysk, Mierau, Gruda, Behnke, Köbel, Josefiak, Focke; Gürnth, Halbe, Moosburger, Müller.
Tore: 1:0 (17.) Duman, 2:0 (28.) Duman, 3:0 (39.) G. Losaj, 4:0 (48.) Duman, 5:0 (68.) Duman, 5:1 (75.) Gürnth, 6:1 (78.) Duman, 7:1 (85.) Duman.

Bildzeile: VfL-Torjäger Engin Duman erzielte sechs der sieben Treffer im Spiel gegen Wiescherhöfen II. Damit verbesserte er sein Torkonto auf 40.

Kreisliga A2
Trainerstimmen
Marco Slupek (SSV): Wir wussten, dass es schwer wird. Ich habe den Jungs gesagt, dass wir in Führung gehen müssen, denn nach hinten heraus ab der 50 Minute haben wir konditionelle Probleme. Das hat man heute wieder gesehen. Trotz der vier Wechsel war nicht mehr Frische im Spiel. Wir machten das 2:0, hatten auch noch das 3:0 und 4:0 auf dem Fuß, vergeben. Mit dem Anschlusstreffer war sofort klar, dass der Schiri entweder abpfeift oder Ausgleich folgen würde. Ein Spiegelbild der Saison. Im letzten Spiel mit dem Endspiel haben wir die Klasse gehalten.
Fabian Blum (SuS): Wir sind sehr glücklich, dass das am Ende so ausgegangen ist. Es sah ja lange, lange nicht danach aus. Wir sind früh in Rückstand geraten, hatten früh einen Mann weniger in der gleichen Aktion. Leider auch noch der Tormann, damit haben wir uns schon einen wichtigen Wechsel weggenommen. Wir haben aufgemacht, dann ging das noch mal in die Hose und wir kriegten das 2:0. Danach war es eine absolute Willensleistung der Mannschaft zurück zu kommen. Wir haben nicht aufgegeben, gekämpft bis zum letzten. Alle haben dran geglaubt vor dem Spiel, in der Halbzeit, während des Spiel und am Ende war es der verdiente Punktgewinn.
SSV Mühlhausen-Uelzen II – SuS Kaiserau II 2:2
SSV: Hoffmann, Alekseew, Lewald (85. J. Mainz), Stiftel (49. Thiel), Hü. Akman, Prothmann, M. Stiepermann, Gladkowski, Kobilsek, T. Mainz (32. Pleßmann), RP Stiepermann (68. Maßmann).
SuS: Alberti, Kühn (38. Suerkemper), Wyborny, Schmidt, Klug (46. Castaldi), Kolkmann, Ittermann, Hübner (68. Köhler), Schubert, Siebert, Swoboda.
Tore: Tore: 1:0 (36.) M. Stiepermann Strafstoß, 2:0 (71.) Akman, 2:1 (86.) Castaldi, 3:2 (90. Ittermann.
Bes. Vork.: Gelb/Rot für Kaiserau (38.).

VfL Kamen II – Kamener SC 4:6 (1:4).
VfL: Bojda, König, Rademacher, Kanzog (46. Diallo), Schwarzer, Möller, Schacknat, Hirsch (82.) Ohsmann), Luft (60. Ehlenberger), Schemmer, Dumanli (46. Mäurers).
KSC: Mertens, Kramer, Can, Hümmer (68. Voß), Krause (46. Zientek), Kadrija (80. Milder), Dittert, Duske, Yildiz, Keiler, Brinkmann.
Tore: 0:1 (13.) Brinkmann, 1:1 (14.) Dumanli, 1:2 (19.) Brinkmann, 1:3 (24.) Brinkmann, 1:4 (44.) Hümmer, 2:4 (55.) Schacknat, 3:4 (65.) Mäurers, 3:5 (80.) Can, 4:6 (90.) Brinkmann.
Bes. Vork.: Gelb/Rot für VfL (90.)

Bildzeile: Das erste Aufeinandertreffen VfL Kamen – Kamener SC ging 6:4 an den KSC, was den Abstieg des VfL bedeutete. Bekanntlich folgt am 11. Juni das zweite Duell, wenn es um den Bezirkskliga-Aufstieg geht. Dann wird allerdings die erste Garnitur des VfL auf dem Platz stehen. Aber, der KSC hatte am Sonntag auch nicht Bestbesetzung aufgeboten / Foto Thorsten Niemann.

GS Cappenberg – BR Billmerich 3:1 (0:1).
GSG: Wiegel, Augustin, Twenhöven, Eichmanns (57. Steinkamp), Weiling (81. Pohl), L. Bußkamp, Pestinger (88. Garber), Harhoff (18. Stasch), Zentgraf, Jäger, Lunemann
BRB: Busch (84. Schultz), Schmidt, Amiri, Land, Schultz, Clausmeier, Hessenkamp (58. Eckhoff), Roth (53. Kallweit), Beckmann (15. S. Schmidt), Romdhane, Waschk
Tore: 0:1 (45.) Waschk, 1:1 (51.) L. Bußkamp, 2:1 (69.) L. Bußkamp, 3:1 (79.) L. Bußkamp.

SV Bausenhagen – Westfalia Wethmar II 0:4 (0:2).
SVB: Peters, Hohmann, Disselkötter (60. Klett), Guth, Wiechers, Hoffmann, Neithart, Julius, Erdmann, Jordan (60. Hassan), Büddig (80. Bartelt).
Wethmar: Dvorak, Schlierenkamp, Beling, Rogge, Grohs, Richter, Pella (80. Langenkämper), Preuß (82. Hane), N. Pella, Neutzner, Ciernioch.
Tore: 0:1 (14.) Neutzner, 0:2 (16.) Preuß, 0:3 (75.) Preuß, 0:4 (90.) Langenkämper.

BSV Heeren – FC Overberge 5:4 (2:0).
BSV: Eike, Heins, Dorna (70. Barnefeld), Brech, Herbort (88. Brackelmann), Feldmann, Gaida, Böhmfeldt (60. Ladewig), Volkmer, Titt, Heberlein
FCO: Panne, Steffen (63. Mamic), Evers (7. Piotrowski), Wittwer, Schröder, Ndreu, Goslawski (85. Rüger), Buschmann, Loch (54. Eren), Hellmich, Groß
Tore: 1:0 (32.) Brech, 2:0 (41.) Brech, 3:0 (59.) Groß ET, 4:0 (63.) Herbort, 4:1 (63.) Wittwer, 4:2 (75.) Wittwer, 4:3 (77.) Piotrowski, 5:3 (86.) Ladewig, 5:4 (87.) Hellmich.

Bildzeile: Im Mühlbachstadion  trennten sich sich die Reserveteams des SSV Mühlhausen-Uelzen und SuS Kaiserau 2:2. Damit konnten beide Mannschaften den Klassenerhalt sichern in der Kreisliga A.

Vorheriger ArtikelFußball: Ergebnisse vom Sonntag – Auf- und Absteiger
Nächster ArtikelEin Ende mit Perspektive: 3:1 im letzten Spiel als Aufbruchstimmung – Gomez Dimas bleibt und wenigstens der Kreispokal-Titel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.