Fußball-Bezirksliga: Trainerstimmen zum 21. Spieltag

Fußball, Bezirksliga 8: Das Hellwegderby TSC Kamen – Königsborner SV steht am 21. Spieltag im Blickpunkt. Ebenso interessant werden aber auch die Spiele der anderen Bezirksligisten SSV Mühlhausen-Uelzen in Körne sowie Holzwickeder SC U23 in Wethmar sein. Die SG Massen ist wiederum zu einer Spielpause gezwungen.

Westfalia Wethmar – Holzwickeder SC U23 (So. 15 Uhr, Kunstrasenplatz an der Wehrenboldstraße, Lünen-Wethmar).
Claas Hoffmann (HSC U23): Auch wenn wir die letzten beiden Spiele gegen ETuS/DJK Schwerte mit 9:1 und gegen TSC Kamen mit 6:0 klar gewonnen haben, ist Wethmar klarer Favorit in dieser Begegnung. Wir gehen daher, trotz der letzten beiden Siege, bestimmt nicht überheblich in das Match, wohl aber mit einer gewissen gesunden Euphorie. Wir müssen, und das ist in diesem Spiel ganz wichtig, schnell unsere defensive Grundordnung finden und einnehmen. Ferner dürfen wir nicht vergessen, dass wir auch weiterhin, als Zwölfter, weiter unten stehen. Zum Glück aktuell nicht auf einem Abstiegsplatz. Wir müssen also in jedem Fall weiter punkten. Personell sieht es wieder etwas besser aus. Laurens Kruse hat seine Rotsperre abgesessen und ist wieder dabei. Auch Fabio Peglau hat seine langwierige Verletzung auskuriert und steht wieder mit im Kader. Ob es erneut Hilfe von „oben“, also der Ersten gibt, steht noch nicht fest.

Bildzeile: Claas Hoffmann, Trainer der U23 des Holzwickeder SC, geht mit seiner Mannschaft nach dem 6:0 am Donnerstag gegen Kamen das Spiel am Sonntag in Wethmar durchaus zuversichtlich an.

SG Massen – BV Brambauer abgesetzt
Marco Köhler (SGM): Wir sind von Corona durchseucht, neun Spieler haben sich infiziert. Ich selbst bin auch betroffen und in Quarantäne. Es konnte auch nicht trainiert werden. Unklar ist auch noch, ob das Nachholspiel kommende Woche gegen Mühlhausen stattfindet.

DJK/TuS Körne – SSV Mühlhausen-Uelzen (So. 15.15 Uhr, Sportanlage Am Zippen, Am Zippen 15 in Dortmund).
Marco Slupek (SSV): Bei uns ist Corona derzeit weiter bestimmend, weniger der Gedanke an den Aufstieg nach den letzten Ergebnissen. Ob ich Sonntag coachen kann, ist noch nicht sicher. Ich befinde mich wie mein Co Hubert Tadday noch in Quarantäne. Wenn wir nicht können, dann muss es Ralf Mäkler wieder machen. Wir werden nach den letzten Erkenntnissen wohl nur zwölf Feldspieler und einen Torhüter stellen können. Hoffmann und Stiftel fallen erkrankt sicher aus, ebenso der gesperrte Pfaff. Ein Fragezeichen steht noch hinter Torhüter Mesewinkel-Risse und Salwik. Wir wollen trotzdem alles versuchen und liefern gegen einen unbequemen Gegner wie Körne.

TSC Kamen – Königsborner SV (So.15 Uhr, Sportanlage Schulzentrum Kamen, Gutenbergstraße).
Nail Kocapinar (TSC): Wir haben jetzt noch zehn Spiele, alles Endspiele. Wir werden alles dafür tun, um die Klasse zu halten, müssen fighten. Leider passte es zuletzt personell überhaupt nicht. Die Ausfallliste war zu groß. So ist auch das 0:6 zuletzt in Holzwickede zu erklären. Wir waren die ersten 30 Minuten gut im Spiel. Daran wollen wir am Sonntag anknüpfen und ich hoffe, dass einige Leute zurück kommen. Auch einige von der abgemeldeten 2. Mannschaft sind ein Thema. Festhalten muss man auch, dass wir in den letzten Wochen nicht ein einziges Mal mit unserer Stammelf auflaufen konnten.
Andreas Feiler (KSV): Die Spielpause zuletzt hat uns nicht gut getan. Davon ausgehend gibt es immer noch einige Eventualitäten. Will heißen, wir können nicht alle Spieler aus dem Kader aufbieten. Luncke, Kalwey, Kutscher und Kajtazovic fehlen. Wir werden jedoch antreten und wollen natürlich gewinnen, um oben dran bleiben zu können. Es folgen ja weitere wichtige Spiele. So gegen Massen und dann gegen Sölde, Knallerspiele. Die wollen wir mit einem Sieg in Kamen einleiten.

Bildzeile: Philipp Hoffmann (re.) wird dem SSV am Sonntag in Körne fehlen..

Vorheriger ArtikelFußball-Kreisliga: Prognosen und Tipps zum 22. Spieltag von VfK-Trainer Stefan Feldmann
Nächster ArtikelHSC will sich gut aus der Affäre gegen Top-Favoriten ziehen – Kaan-Marienborn möchte „Männerfußball“ präsentieren – Spielaustragung gefährdet

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.