Fußball-Bezirksliga: Trainerstimmen zum 21. Spieltag

639

Fußball: Mit Ausnahme der U23 des Holzwickeder SC sind alle anderen heimischen Bezirksligisten am Sonntag im Einsatz. Besonders im Blickpunkt das Derby in der Königsborner Schumann Arena, wo die SG Massen zu Gast ist. Für die SGM ist es das zweite Derby in Folge nach dem 1:1 unter der Woche gegen Mühlhausen. Ein Favorit ist hier nicht auszumachen. KSV-Trainer Andres Feiler erhofft sich eine bessere Leistung als zuletzt in Kamen. Für den TSC Kamen zählt nur ein Sieg auswärts beim VfL Schwerte.

VfR Sölde – Westfalia Wethmar
Steven Koch (Westfalia): Im Hinspiel konnten wir Sölde die damals erste Saisonniederlage beibringen. Daran wollen wir natürlich anknüpfen. Nach dem 2:5 gegen die Oberliga-Reserve aus Holzwickede ist die Moral zudem voll und ganz intakt. Wir wissen, wie das Resultat zustande gekommen ist und wollen unsere starke Serie zuvor wieder aufleben lassen. Wir müssen allerdings gegen Sölde improvisieren, denn mit Jankort, Pöhlker, Wehner, Osterkemper und Schöpf werden einige wichtige Akteure fehlen. Das werden wir aber auffangen. Die Jungs sind heiß und werden mit Einsatz und Willen jede Chance suchen und versuchen sie zu nutzen.

Königsborner SV – SG Massen
Andreas Feiler (KSV): Hochachtung vor Massen. Die spielen eine starke Saison, haben starke Spieler in ihren Reihen. Wenn sie fit sind und wenn sie Corona einigermaßen überstanden haben, dann ist mit ihnen auch am Sonntag zu rechnen. Ob Wettklo spielt, ist noch fraglich. Wenn nicht, müssen Kloeter es vorne richten oder auch Marchewka, der zuletzt in Kamen Sturmspitze spielte. Kutscher rückt wieder in die Mannschaft. Gegen den TSC Kamen zuletzt war ich von der Einstellung einzelner Spieler nicht angetan, da erwarte ich am Sonntag mehr.
Marco Köhler (SGM): Ich hoffe, dass wir uns regeneriert haben und ähnlich stark wie vor allem in der 2. Halbzeit gegen den SSV auftreten können. Die Frische muss wieder zurück sein, auch bei mir, wo mich gegen den SSV früh die Kräfte verlassen haben. Es wird ein extrem schweres Spiel. Der KSV ist individuell stark besetzt. Das Hinspiel haben wir gewonnen, auch das gilt es zu wiederholen. Bei uns fehlt Franco Jans wegen seiner fünften Gelben Karte.

SSV Mühlhausen-Uelzen – BW Alstedde
Marco Slupek (SSV): Am Sonntag kommt ein Gegner aus dem unteren Mittelfeld zu uns. Solche Mannschaften scheinen uns offensichtlich nicht zu liegen wie das Ergebnis gegen Schwerte gezeigt hat. Wir müssen es jetzt mal hinkriegen, Konstanz in die nächsten Spiele zu bekommen. Im Training haben wir vor allem das Passspiel geübt, was zuletzt in Massen zu bemängeln war. Das Hinspiel haben wir in gegen körperbetont agierende Alstedder 2:1 gewonnen, das wollen wir zu wiederholen. Es ist mit Ausnahme von Salwik und vielleicht auch Gladkowski mit der Elf zu rechnen, die am Mittwoch 1:1 in Massen spielte. Hoffmann rückt wieder in den Kader und Stiftel wohl auch, wenn er sich rechtzeitig freitesten kann. Wir müssen bei Alstedde vor allem auf Torjäger Hennes achten.

VfL Schwerte – TSC Kamen
Nail Kocapinar (TSC): Die Mannschaft ist in dieser Woche im Vereinsheim zusammen gekommen und wir haben uns mental auf den Gegner vorbereitet. Wir wissen, dass uns nur ein Sieg weiterhilft. Egal, und wenn es nur ein dreckiger Dreier wird. Wir haben in dieser Woche weiter an unserer Fitness gearbeitet, hoffen, dass unsere Kraft dann länger hält als zuletzt. Wichtig ist auch, dass, wenn wir in Rückstand geraten, mental den Kopf hoch behalten und weiter spielen. Einige hatten bei uns den Abstiegskampf noch nicht so richtig realisiert. Wir müssen vor allem hinten in Schwerte kompakt stehen, läuferisch und kämpferisch auftreten. Personell ist es leider bei uns ein Kommen und ein Gehen. Am Sonntag werden wir auf Jabri und Morsel verzichten müssen.

Bildzeile: So wollen die KSV-Spieler auch am Sonntag gegen SG Massen jubeln. Noch nicht am Torreigen beteiligt war Tim Kloeter (re.),  der nach einer längeren Pause jetzt für den Unnaer Bezirksligisten stürmt / Foto KSV.

Vorheriger ArtikelTuRa-Handballer am Wochenende nicht im Einsatz
Nächster ArtikelHandball-Ergebnisse vom Samstag

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.