Friedrich-Bährens-Gymnasium Schwerte schneidet erfolgreich bei der Landesmeisterschaft „Jugend trainiert für Olympia“ ab

242

Triathlon/Schwimmen: „Berlin, Berlin – wir fahren nach Berlin!“ Mit diesem Siegesgesang fuhren die Schülerinnen und Schüler des Friedrich-Bährens-Gymnasiums Schwerte (FBG) von Duisburg nach Schwerte zurück, denn sie haben das Landesfinale des Wettbewerbes „Jugend trainiert für Olympia“ in den Sportarten Triathlon und Schwimmen souverän gewonnen und dürfen nun den Kreis Unna sowie das Bundesland Nordrhein-Westfalen (NRW) beim Bundesfinale in Berlin vertreten.

Am Dienstag, 14. Juni 2022 wurde in Duisburg die Landesmeisterschaft von Jugend trainiert für Olympia und Paralympics (JtfO) erstmals in einer zentralen Veranstaltung ausgerichtet. So kämpften über 2000 Schülerinnen und Schüler in zehn olympischen und drei paralympischen Sportarten um 41 Landestitel und die begehrten Tickets für das Berliner Herbstfinale 2022. Die Gesamtorganisation der Zentralveranstaltung lag bei der Landesstelle für den Schulsport sowie dem Ausschuss für den Schulsport der Stadt Duisburg, die nach der langen, pandemiebedingten Zwangspause der Schulsportwettbewerbe einen erstklassigen erneuten Start hinlegten.

Bildzeile:Das  FBG-Triathlon-Team feiert eine erfolgreiche Titelverteidigung.

Im Triathlon und Schwimmen beim Bundesfinale vertreten

Nachdem sich die Schwerter Schülerinnen und Schüler in der Sportart „Triathlon“ der Wettkampfklasse III (Jg. 2007-2010) ohne nennenswerte Konkurrenz auf der Bezirksebene qualifiziert hatten, standen nun in Duisburg fünf weitere ernstzunehmende Gegner im Wettbewerb und kämpften um das begehrte Ticket nach Berlin. So mussten die Athletinnen und Athleten jeweils 200 m schwimmen, 3000 m Fahrrad fahren und 1000 m laufen. Doch die Trainingsgruppe um Johanna Kampe, Lukas Anstötz, Mariska Jamro, Mats Schmidt, Nele Schmidtchen sowie Linus Heierhoff hatte sich intensiv auf den Wettkampf vorbereitet und mobilisierte alle Kräfte, um den im Jahr 2019 gewonnenen Landesmeistertitel zu verteidigen. Mit einer Gesamtzeit von 1:29:10 Minuten konnte sich so die Triathlon-Mannschaft behaupten und feierte erneut die Titelverteidigung. Damit stand der Fahrt in die Hauptstadt nichts mehr im Wege.

Doch nicht nur die Schwerte-Triathleten vertreten den Kreis Unna und damit die Farben des Landes NRW beim Bundesfinale, sondern auch die Schwimmerinnen in der Wettkampfklasse IV (Jg. 2009-2012) belegten den 1. Platz. Demnach sind Lina Smycinski, Daria Riemer, Leonie Weber, Mia Schulte, Marla Giele, Annika Kudella und Finya Schmidtchen ebenso für uns vom 13. – bis zum 17. September in Berlin am Start.

Landrat Mario Löhr verfolgt die Erfolge der jungen Sportlerinnen und Sportler mit viel Interesse und ist, gemeinsam mit dem KreisSportBund Unna e.V. sowie seiner Sportjugend, stolz auf die Erfolge. Diese wünschen den Schülerinnen und Schülern des Friedrich-Bährens-Gymnasiums Schwerte faire Wettkämpfe, viel Spaß und Erfolg!

Bildzeile: Das Schwerter FBG-Schwimmteam vertritt den Kreis Unna und damit auch die Farben des Landes NRW beim Bundesfinale in Berlin / Foto FBG Schwerte.

Vorheriger ArtikelLSF-Vorbereitungskurs für den AOK Firmenlauf erfolgreich gestartet
Nächster ArtikelEmre Demir wechselt von der IG Bönen zum VfL Kamen – Interview – „Will auch beim VfL eine gute Spielerfigur sein“

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.