Freude bei den Massener Fußballern über eine Defibrillator-Spende

359

Fußball: „Niemals geht ´man so ganz“: diese Redewendung bewahrheitet sich ´mal wieder, als es zur Spenden-Übergabe auf dem Massener Sportplatz kam. Hocherfreut nahmen SGM-Fußball-Abteilungsleiter Roman Spielfeld und die SGM-Fördervereins-Vorsitzende Elvi Küpper von Barbara Wiemann-Ernst einen Defi entgegen, der bei der Wiederbelebung bei plötzlichen Herz- und Kreislauf-Stillstand lebensrettend eingesetzt werden kann. Gerade in letzter Zeit häufen sich Meldungen im internationalen Fußball, dass es zu solchen Unfällen gekommen ist – die nicht immer nur glimpflich abgelaufen sind.

Die Spenderin verfolgt dabei auch den Ansatz, an ihren 2010 an einer sehr seltenen und unheilbaren Krankheit verstorbenen Ehemann zu seinem jetzt 80. Geburtstag zu erinnern. Bernd Ernst ist im Gesamtverein SG Massen unvergessen, da er in seinen 68 Lebensjahren zeitlebens in diesem Verein deutliche Spuren hinterlassen hat: sei es als Spieler in der Bezirks- und Landesliga-Fußball-Mannschaft als auch später als Funktionär der Turnabteilung und 2. Vorsitzender im Hauptverein-Vorstand (damals noch Fußball, Handball, Turnen/Leichtathletik). SGM-Mitglied war er länger als 50 Jahre – im Raum Unna/Kamen auch bekannt als erfolgreicher Unternehmer.

Seine Frau Barbara ist ebenfalls eine Massener Sportlerin: auf dem Turnboden groß geworden, hatte sie jahrzehntelang das Amt der SGM-Turn-Abteilungs-Geschäftsführerin inne – und wurde erst in diesem Jahr bei der Jahreshauptversammlung aus ihrem Ehrenamt mit Dank verabschiedet.

Bildzeile: SGM-Fußball-Abteilungsleiter Roman Spielfeld und die SGM-Fördervereins-Vorsitzende Elvi Küpper nehmen von Barbara Wiemann-Ernst (re.) einen Defi entgegen.

Vorheriger ArtikelTuS Westfalia Wethmar nervenstark „vom Punkt“ – 4:1-Sieg beim Cappenberger „Rewe Hübner Cup“
Nächster ArtikelTraining der SuS-Werferoldies derzeit ins Nordbergstadion verlegt

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.