Erst mit späten Toren kommt der SSV zum Heimerfolg

411

Fußball, Bezirksliga 8: SSV Mühlhausen-Uelzen – VfB Alstedde 3:1 (0:1). Lange, lange tat sich der SSV schwer mit dem Toreschießen. Erst nach 77 Minuten traf Torjäger Ibrahima Camara und sorgte für den 1:1-Ausgleich. Es kam noch besser, denn Lars Schmidt und erneut Camara sorgten für den elften Saisonerfolg.

Kurz vor der Halbzeit kassierte der SSV das 0:1, als ein Distanzschuss des Alstedder Häckh den Weg ins Tor fand. SSV-Keeper Robin Mesewinkel-Risse war machtlos, beschwerte sich bei seinen Vorderleuten, warum sie denn nicht genauer gedeckt hätten. Eine überraschende Führung, denn die Gastgeber hatten mehr Ballbesitz, doch die Passgenauigkeit ließ zu wünschen übrig.

Mit einem Aluminiumknaller durch „Musti“ Akdeniz eröffnete Mühlhausen die zweiten 45 Minuten. Tor oder nicht Tor, war hier die Frage. Doch der Ball sprang nicht hinter der Linie auf, also noch nicht der Ausgleich. Den wollte man jedoch erzwingen, steigerte den Druck und durfte am Ende doch jubeln.

SSV-Trainer Marco Slupek: In der ersten Halbzeit sind wir nicht in die Alstedder Box gekommen. Das klappte nach der Pause besser. Wir haben zur Dreierkette umgestellt, hatten dadurch im Mittelfeld einen Mann mehr, konnten so den Druck erhöhen und kamen zu unseren Chancen. Wir haben zwar nach dem 0:1 noch 3:1 gewonnen, aber haben auch noch vieles liegen gelassen. Die siegbringenden Tore fielen sehr spät. Das ist das Positive auch in diesem Spiel.

SSV: Mesewinkel-Risse, Wycisk, Gretzinger (69. Schmidt), Türkkan, Deifuß, Camara, Lewald, Pfeffer, Akdeniz (79.) Adogan), Schröder, Moussa (68. Hoffmann).
Tore: 0:1 (41.) Häckh, 1:1 (77.) Camara, 2:1 (85.) Schmidt, 3:1 (90.) Camara.

Bildzeile: A-Junior Philip Lewald (re.) half bei der Ersten des SSV aus und kann in dieser Szene den Ball abschirmen gegen einen Alstedder Angreifer.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.