Die Brüder Nail und Nadir Kocapinar wollen TIU Rünthe wieder nach vorne bringen

Fußball: Sie sind zurück – und die Pause ist vorbei. Die Brüder Nail und Nadir Kocapinar haben sich nach sieben Jahren der TUI Rünthe (Türkisch-Islamische Union Rünthe) wieder angeschlossen und arbeiten als Trainer der 1. Mannschaft, die in der Kreisliga B1 spielt. Der Vereinsvorsitzende Ferdi Ergün sprach beide an, sie fühlten sich dem Verein noch sehr verbunden, sagten Ja und gehen die Aufgaben an. Das vordergründige Ziel: Der Klassenerhalt.

Die Brüder Kocapinar machten nach ihrem Abschied vom TSC Kamen (wir berichteten) erst einmal eine Pause. Jetzt ist die sportliche Lust wieder und sie engagieren sich bei der TIU Rünthe, übernehmen Traineraufgaben beim B-Kreisligisten. Keine leichte Aufgabe. Die Mannschaft rangiert in der Kreisliga B1 nach 16 Spielen auf einem Abstiegsplatz. Allerdings zeigte die Tendenz zuletzt nach oben und der Anschluss nach vorne ist da. Am 16. Spieltag, dem letzten in der Hinrunde, wurde die SpVg Bönen II mit 2:1 bezwungen. Der zweite Saisonsieg. Da spielte Nadir Kocapinar selbst mit und Bruder Nail coachte an der Linie.

Beide wollen schrittweise eine neue Mannschaft aufbauen. Es gibt schon Signale von Spielern aus der Kreisliga A und sogar der Bezirksliga, die dabei mithelfen wollen.

Bildzeile: Die Brüder Nail und Nadir Kocapinar wollen bei der TIU Rünthe eine neue Mannschaft aufbauen und wieder nach vorne bringen.

 

Vorheriger ArtikelLaura Nolte mit Deborah Levi NRW-Mannschaft des Jahres 2022
Nächster ArtikelLetztes Liga-Heimspiel 2022 gegen Lemgo Lippe

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.