Der LSF Unna zu Gast bei den Nachbarn in Venlo

252

Leichtathletik: Nach coronabedingter Zwangspause durfte der beliebte Weir Venloop in Holland nach zwei Jahren endlich wieder stattfinden. Bei strahlendem Sonnenschein machten sich die Laufsportfreunde Unna auf, um an dem 10 Kilometerlauf und Halbmarathon teilzunehmen.

Vor Ort fanden sie eine sehr gute Stimmung vor. Alle Läufer waren voller Vorfreude. Bei 28 Grad und strahlend blauem Himmel entwickelten sich die Läufe jedoch zu einer absoluten Hitzeschlacht. Da alle Läufer gut vorbereitet waren, trotzten sie den Temperaturen und kamen alle gesund ins Ziel.

Sogar ein Podestplatz wurde erlaufen. Christian Korner erreichte in seiner Altersklasse M75 den dritten Platz im Halbmarathon. Für Michaela Adomeit war es der erste Halbmarathon und ein ganz besonderes Erlebnis.

Die Ergebnisse der LSFler beim 10 Kilometerlauf: Laura Schreier 1:12:26 zeitgleich mit „Hase“ Tineke Massmann 1:12:26

Im Halbmarathon erreichten das Ziel: Marcus Müller in 1:40:38 Stunden, Torsten Emmerich in 1:48:54, Mario Westers-Dieckmann in 2:10:19, Christian Korner in 2:11:52, Arne Reimann in 2:12:20, Marco Rutkowski in 2:25:01, Melanie Weißenfels in 2:34:15 sowie Michaela Adomeit zeitgleich mit „Hase“ Stefan Adomeit in 2:54:28 Stunden.

Bildzeile: Die Teilnehmer/innen der Laufsportfreunde Unna beim Weir Venloop in Holland.

Vorheriger ArtikelMax Geppert fährt in Gotha in die internationale Spitze – Jon Knolle verliert die Führung in der Bundesliga
Nächster ArtikelFörderprogramm- „Moderne Sportstätten 2022“ – Mehr als 125.000 Euro fließen in drei Sportstätten im Kreis Unna

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.