Den letzten Krombacher Westfalen Cup sichert sich die Ü50 von Preußen Lengerich

508

Fußball: Der Krombacher Westfalen Cup 2022 ist Geschichte. Nach der Ü32 und Ü40 und dem Turnierabbruch am Samstag bei der Ü60 – wir berichteten – ist der Turnierreigen am Sonntag mit der Ü50 im SportCentrum Kaiserau abgeschlossen worden. 19 Mannschaften konnten Veranstalter Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen und Gastgeber TVG Kaiserau begrüßen. Den Sieg trug Preußen Lengerich davon. 2:1 im Neunmeterschießen hieß es im Finale gegen die SG Herten. Das „kleine Finale“ entschied der SC Paderborn mit 1:0 zu seinen Gunsten gegen SG FC/Vorwärts Epe.

Bildzeile: Der frühere deutsche Nationalspieler Darucz Wocz – am Ball – stand in der Ü50-Mannschaft der SG Herten.

Aus dem heimischen Kreis waren der Holzwickeder SC und der Südener SSV Hamm vertreten. Für beide Teams war nach den Vorrundenspielen Endstation. Die Gruppenersten und -zweiten der vier Vorrundengruppen qualifizierten sich dagegen für das Viertelfinale. Hier setzten sich SG Epe (2:0 gegen Westfalia Herne), Preußen Lengerich ((1:0 gegen Arminia Bielefeld), SC Paderborn (5:4 gegen Kickers Sennestadt) und SG Herten (4:0 gegen RSV Listertal) durch.
Im Halbfinale war Lengerich 1:0 erfolgreich gegen Epe und Herten ebenso mit 1:0 gegen Paderborn. Das „kleine Finale“ sah Paderborn mit 1:0 als Sieger gegen Epe. Im Endspiel fielen in der 15minütigen Spielzeit keine Tore zwischen Lengerich und Herten. So musste das Neunmeterschießen die Entscheidung herbeiführen – Lengerich behielt mit 2:1 das bessere Ende für sich und darf als Sieger zu den westdeutschen Meisterschaften am 20. August nach Duisburg-Wedau fahren. Urkunden, Ballnetze, Pokale und Bier des Hauptsponsors Krombacher gab es für alle Halbfinalisten.

Bildzeile: So sehen Sieger aus – die Ü50 von Preußen Lengerich bejubelt den Sieg beim Krombacher Westfalen Cup. Krombacher-Gebietsleiter Alexander Horster (re.) beglückwünscht die siegreiche Mannschaft.

Vorheriger ArtikelHC TuRa, FitPlus Bergkamen und die Praxis Bevers weiten ihre Zusammenarbeit aus
Nächster ArtikelWechselbörse in der Fußball-Kreisliga A2: Einige Clubs setzen auf den eigenen Nachwuchs

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.