Dank Sponsoren kann der SuS Rünthe neue Tore bei Spielfesten aufstellen

298

Fußball: Seit dieser Saison gibt es im F- und G-Jugendbereich (das sind die Jungs und Mädchen des Jahrgangs 2014 und jünger) Spielfeste. Die Spieler des SuS Rünthe jagen dann nicht mehr im 6 gegen 6 auf Tore zu, bei denen der Torwart auch bei viel Training noch nicht an die Latte springen kann, sondern im 3 gegen 3 auf kleine Minitore.

Die neuen Spielfeste bedeuten einen nicht unerheblichen finanziellen Aufwand für die Vereine. Nicht selten dürfen bei diesen Spielfesten sechs Felder aufgebaut werden, wofür dann insgesamt zwölf Tore benötigt werden. Nun war der SuS Rünthe nicht der einzige Verein, der neue Tore brauchte. Von der Bestellung bis zur Lieferung dauerte es eine Weile. Noch mehr verzögerte es sich, weil Sponsoren zur Unterstützung gesucht und Tornetze mit den entsprechenden Firmenlogos bestellt wurden. Nun konnten sie endlich eingesetzt werden, zu diesem Grund hatte man für die Unterstützer auf eine Cola und frühe (die Spielfeste finden morgens um 11:00 Uhr statt) Bratwurst eingeladen, um zu erklären, wie Spielfeste ablaufen und ein wenig über Fußball zu fachsimpeln.

Ein riesengroßes Dankeschön an die Sponoren Vahle, KZF-Klink und Malitz-Reher GbR Garten-/Landschaftsbau, die auf ihr Logo verzichtet hatten und der SuS Rünthe sein Vereinsemblem benutzen konnte.

Bildzeile: Neue Tore für Spielfeste kann der SuS Rünthe jetzt aufstellen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.