Corona – TuRa-Spiel gegen Gevelsberg abgesagt

418

Handball: Corona nimmt weiter Einfluss auf das Sportgeschehen – jetzt in der Handball-Oberliga. Holger Schöße, Sportlicher Leiter des HC TuRa Bergkamen, informierte, dass das für den morgigen Freitag (21. Januar) terminierte Heimspiel gegen die HSG Gevelsberg-Silschede ausfallen muss.

„Gevelsberg hat uns mitgeteilt, dass Spieler im Team an Corona erkrankt sind“, berichtete er. „Wir kamen überein, die Begegnung abzusagen und werden uns auf einen neuen Termin einigen.“  Gemischte Gefühle deshalb im TuRa Lager: Zum einen Verständnis für die Situation beim Gegner. Andererseits hätte man gerne gespielt, zumal die Mannschaft nach den letzten Erfolgen gut in Schwung ist. Jetzt bereitet man sich auf den nächsten Gegner HSC Haltern-Sythen am28. Januar (Freitag) vor.

Bildzeile: Nach dem Spielausfall gegen Gevelsberg müssen sich Holger Schöße (re.), der Sportliche Leiter, und TuRa-Trainer Thomas Rycharski um einen Nachholspieltermin bemühen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.