Brackeler Löwen zeigen beim 4:0 gegen HSC U23 die schärferen Krallen

Fußball, Bezirksliga 8: U23 Holzwickeder SC – Löwen Brackel 0:4 (0:2). Es hätte auch durchaus 2:2 nach der ersten Halbzeit des Spiels der U23 gegen Aufsteiger Löwen Brackel heißen können. Doch viel zu oft liefen die jungen Holzwickeder ins Abseits. Es fehlte einfach die Cleverness gegen einen Kontrahenten, der gewiss nicht unschlagbar war. Doch so setzten sich die Löwen aus Brackel durch.

Patrick Kasper markierte in der 22. Minute die Führung für die Dortmunder. Miguel Milde erhöhte zum denkbar schlechtesten psychologischen Moment in der 44. Minute kurz vor dem Pausenpfiff zum 2:0. Damit war, das wussten die meisten der 30 Zuschauer, die Messe eigentlich gelesen. Danach war es recht unspektakulär. Nach der Pause, erneut zu einem denkbar ungünstigen Moment, erzielte Patrick Kasper mit dem 3:0 seinen zweiten Treffer (53.). Abdül Kadir Akinci erhöhte auf ein aus Holzwickeder Sicht deprimierendes 4:0 in der 85. Minute.

Die U23 des Holzwickeder Sport Clubs bleibt nach dem Rückzug von Kirchderne 15. – und Letzter. 48 Gegentreffer sind einfach viel zu viel. Keine andere Mannschaft in der Bezirksliga 8 fing sich bislang mehr Tore ein. Das 0:4 gegen die Brackeler Löwen war die insgesamt zehnte Niederlage.

Am kommenden Sonntag, 13. November (15.15 Uhr), geht es für die U23 des HSC auf der heimischen Haarstrang-Sportanlage gegen den FC Roj. „Wir werden und müssen weitermachen. Die Spieler ziehen weiter voll mit und bemühen sich. Aber natürlich ist die personelle Situation sehr kompliziert“, kommentiert HSC-Coach Claas Hoffmann. Von oben, der Westfalenliga-Truppe, kann es wenig personelle Unterstützung geben, da man selber dort arge Nöte in Sachen Personal habe.

U23 HSC: Emmerich, Sandu, Heubel, Popa,  Wise (74. Calkam), Birke (60. El Jarroudi), Tagizadeh, Brückhändler (79. Wagner), JHake, Palmer, Ünal.
Tore: 0 : 1 Kasper (22.) 0 : 2 Milde (44.), 0 : 3 Kasper (53.), 0 : 4 Akinci (85.).

Bildzeile: Holzwickedes Faruk Ünal (li.) kommtim Zweikampf  nicht an den Ball.

Vorheriger ArtikelSG Massen fährt wichtige Punkte ein
Nächster ArtikelASV empfängt am Dienstag den THW Kiel in ausverkaufter WESTPRESS arena

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.