Aktuelles aus der Fußball-Kreisliga A

Fußball:

Aushilfe: Tobias Retzlaff, Trainer beim Königsborner SV, musste im Heimspiel gegen den VfL Kamen, selbst wieder die Schuhe anziehen. Er wechselte sich nach 77 Minuten für Bah ein.

Wechsel: Die Brüder Tayfun und Onur Basyigit verabschieden sich zum Saisonende vom VfL Kamen, verändern sich zur SpVg Bönen. Tayfun wird sich wie berichtet in Bönen als Spielertrainer engagieren.  Mit der Einwechslung von Björn Schärfe wurde das Angriffspiel des VfL Kamen nach der Pause in Königsborn besser. Er erzielte auch das 1:0, dem T. Basyigit zwei Treffer folgen ließ zum 3:1-Erfolg.

Serie: Die SG Massen, Spitzenreiter der Kreisliga A2, verbesserte mit dem 1:0 gegen SV Bausenhagen seine Erfolgsbilanz auf mittlerweile ein Dutzend Siege in den letzten Spielen. Marco Köhler, Spielertrainer der SG Massen, verletzte sich im Heimspiel gegen SV Bausenhagen, musste nach gut einer Stunde passen und wurde durch Hoinkis ersetzt.
Ausfälle: Der Kamener SC musste bei der 2:4-Heimniederlage gegen den TSC gleich auf neun Spieler verzichten. Unter anderem fehlten die Brüder Kücükyagci und Üstün.  Der bleibt übrigens dem KSC auch in der neuen Saison als Spieler erhalten. Mit Dimitrios Kalpakidis (Kirchhörder SC) und Sercan Ersan (VfL Kamen) kommen zwei Neue zur neuen Saison zum KSC.
Arroganz: “Wir waren nach dem Seitenwechsel viel zu arrogant”, kritisierte Tuncay Sönmez, Trainer des TSC Kamen, seine Mannen. 3:0 führte der Tabellenzweite nach 45 Minuten gegen den KSC. Es reichte am Ende für einen 4:2-Sieg. Auch weil KSC-Akteur Cirak nach 76 Minuten die Ampelkarte sah.
Doppel-Torschütze: Nach fünf Niederlagen in Serie konnte SuS Oberaden seine Negativserie mit dem 2:1-Auswärtserfolg in Cappenberg beenden. Sevindir als Doppel-Torschütze sorgte für den Oberadener Dreier.
Steigerung: BSV Heeren sicherte sich aus den letzten sieben Spielen 19 Punkte und schob sich auf Tabellenrang drei vor. Böcker, Wrodarczyk, Solty und Goldhahn fallen verletzt bis zum Saisonende aus. Sonntag empfängt Heeren Tabellenführer Massen. BSV-Trainer Sebastian Eckei: “Ich hoffe, ich bekomme für Sonntag eine schlagkräftige Truppe zusammen.”
Jokertore: Von einem unverdienten Auswärtserfolg sprach Stefan Kortmann, Trainer des SV Langschede, nach dem 2:1 im Derby beim SV Frömern. Er wechselte mit Szameitat und Henning zwei Spieler ein, die letztlich die siegbringen Tore erzielten.
Meister: Der SVE Heessen kann an diesem Wochenende das Titelrennen in der Kreisliga A1 gegen Eintracht Werne für sich entscheiden. Voraussetzung ist ein Sieg beim FC  TuRa Bergkamen, parallel dazu dürfte Werne nicht am Bönener Rehbusch gewinnen.
Bild: Tayfun Basyigit (2.v.re.) war zweifacher Torschütze beim 3:1-Sieg des VfL Kamen in Königsborn.

 

 

Vorheriger ArtikelTolle Chance: Ersan Kusakci wechselt von Holzwickede zu Roda Kerkrade
Nächster ArtikelHSC will den Dreier gegen Ennepetal: „Nicht auf andere verlassen“

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.