Aktuelle Fußball-Notizen

692
Abschied: Enes Karaaslan ist nicht mehr Co-Trainer beim Bezirksligisten TSC Kamen. Seit Mai 2021 befindet er sich im Referendariat. Dadurch war es für ihn in letzter Zeit immer schwerer geworden, sich auch noch um Fußball zu kümmern. Darüber hatte er bereits während der Hinrunde mit Nail Kocapinar gesprochen und dem Vorstand seinen Abschied mitgeteilt. Die Mannschaft wurde kurz vor Weihnachten darüber informiert. Ganz loslassen will Enes Karaaslan aber nicht. „Wenn Nail Hilfe braucht und meine Zeit es zulässt, werde ich aushelfen“, versprach er.
Neuzugänge: Nach Idris Karadag (SuS Kaiserau) und Malik Celiktas (TSC Kamen) hat sich der SuS Oberaden jetzt auch die Dienste von Ferdi Civak gesichert. Der 24-jährige Abwehrspieler ist nach einem halben Jahr, die er beim TSC Kamen verbracht hat, wieder an den Römerberg zurückgekehrt. Laut SuS-Trainer Birol Dereli erhält die Oberadener Abwehr mit Civak mehr Stabillität.

Bildzeile: Ferdi Civak ist wieder an den Oberadener Römerberg zurückgekehrt / Foto SuS.

Rückkehr: Von der SG Massen zum SV Frömern, nach dreieinhalb Jahren wieder zurück zur SGM und jetzt geht es erneut nach Frömern an die Brauerstraße. So war bisher der sportliche Weg von Nils Martello. Eigentlich wollte der Mittelfeldspieler aus familiären Gründen aufhören, doch sein Schwager Thoma Ruzok, bekanntlich Trainer in Frömern, überredete ihn. Jetzt will Martello mithelfen, dass der SVF so schnell wie möglich den Klassenerhalt möglich macht.

Ausleihe: Ein Torhüterproblem hattte Rot-Weiß Unna am Sonntag beim Testspiel in Mark. Stammkeeper Kevin Lüttecken fiel wegen eines Muskelfaserrisses aus. Neuzugang Alexander Gustafson war erkrankt und auch die Keeper aus der Zweiten standen nicht zur Verfügung. So einigte man sich mit dem VfL Mark, dass deren Keeper Maximilian Weltermann und Patrick Südhoff sich ins RWU-Tor stellten. Sie konnten die 1:6-Niederlage nicht verhindern. RWU-Coach Patrick Kulinski musste in der Partie zudem auf Christoph Gnatowski, Mansour Yousofi, Sadik Peters und Jesper Böhne verzichten.

Trainer-Trio: Der BSV Heeren setzt weiter auf das Trainer-Trio Christoph Golombek, Tom Kreffter und Arne Volkmer. Michael Menne, der Sportliche Leiter, konnte über diese Saison hinaus eine weitere Zusammenarbeit vereinbaren. Nach Justin Kabutke kommt mit Tobias Hesping ein weiterer Kicker des Königsborner SV nach Heeren. Dritter Neuzugang ist Kian Tiefenbach vom SuS Kaiserau. Seit dem 6. Januar ist der BSV wieder in der Vorbereitung für die Rückrunde. Das erste Testspiel steigt am Sonntag gegen den TuS Wiescherhöfen II.

Trennung: Deniz Erbay und der VfK Weddinghofen gehen schon wieder getrennte Wege. Erbay war in den letzten drei A-Kreisliga-Spielen vor der Winterpause von Gurbet Spor Bergkamen gekommen, um Stefan Feldmann in der Trainerarbeit zu unterstützen. Das klappte, denn der VfK sammelte Punkte im Abstiegskampf ein, rangiert nunmehr mit elf Zählern Vorsprung vor den Abstiegsplätzen. Jetzt die Trennung. Man habe sich nicht auf eine weitere Zusammenarbeit einigen können, hieß es dazu. Neben Deniz Erbay hat sich auch Bruder Ergin Erbay abgemeldet. Verpflichten konnte der VfK dagegen Mittelfeldspieler Yasin Yilmaz, der auch schon beim TSC Kamen, SuS Oberaden und dem FC TuRa Bergkamen die Fußballschuhe geschnürt hat.

Bildzeile: Enes Karaaslan (re.) ist nicht mehr Co-Trainer beim Bezirksligisten TSC Kamen und an der Seite von Chefcoach Nail Kocapinar / Foto TSC.

 

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.