7:0-Sieg gegen Heessen – Kaiserauer A-Junioren für das Topspiel am Sonntag in Mengede gerüstet

220

Fußball: Mit dem 7:0-Heimerfolg gegen Heesen tankten die A-Junioren des SuS Kaiserau viel Selbstvertrauen, sind Tabellenzweiter und fordern am kommenden Spieltag Spitzenreiter Mengede heraus. Auf Bezirksligaplatz vier rückte die U19 des  Holzwickeder vor nach dem 4:0-Sieg gegen Wethmar.

A-Junioren Bezirksliga
SuS Kaiserau – SVE Heessen 7:0 (3:0). Nach der 2:4-Niederlage gegen Sölde zuletzt  rehabilitierte sich die Mannschaft von SuS-Trainer Marc-Simon Stender und fertigte überforderte Heessener deutlich mit 7:0 ab. Gemessen an den Chancen hätte es auch noch höher ausgehen können. Schwarz-Gelb scheint gerüstet für das Topspiel am kommenden Sonntag beim Spitzenreiter Mengede.
SuS: Klawunde, Mamadou (72. Berns), Hennecke (65. Hanke), Hagedorn (83. Borges), Cakmak (83. Dogan), Gießmann, Akman (65. Menzel), Rebbert, Stender, Pospiech, Waschescio.
Tore: 1:0 (7.) Hagedorn, 2:0 (16.) Pospiech, 3:0 42.) Akman, 4:0 (64.) Stender, 5:0 (79.) Menzel, 6:0 (87.) Waschescio, 7:0 (88.) Waschescio.

Holzwickeder SC – Westfalia Wethmar 4:0 (2:0).
Gegen die konzentriert und leidenschaftlich aufspielenden Holzwickeder konnte Wethmar nicht dagegenhalten. Die Gastgeber spielten sogar 30 Minuten in Unterzahl nach einem Platzverweis, gerieten dennoch nicht in Gefahr und ließen keine echte Chance des Gegners zu. Niklas Große-Benne zwei Mal, Lewis Hoffmann und Maximilian Wehrmann hießen die HCC-Torschützen.
HSC: Chrobok, Kubisiak, Bulut, Große-Benne (69. Sickmann), Jagoda (84. Paschedag), Tönnes, Domke (81. Wehrmann), Suchy (84. Rausch), Hoffmann (69. Havixbeck), Karbe, Krüger.
Westfalia: Risthaus, Welter, Beckmann, Beile (46. Berber), Knäpper, Morsel, Bevab (73. Baltes), Vogel, Kalmus (28. Schlierenkämper), Kühlkamp, Masic – Sirokanovic.
Tore: 1:0 (8.) Große-Benne, 2:0 (43.) Hoffmann, 3:0 (63.) Große-Benne, 4:0 (88.) Wehmann.
Bes. Vork: Rote für den HSC (65.)

B-Junioren Bezirksliga
Westfalia Rhynern – Holzwickeder SC 4:1 (3:1). Schon früh geriet der HSC in Rückstand und kassierte per Elfer das 0:2. Jan Grams konnte verkürzen. Doch das Rhynerner 3:1 leitete die Niederlage ein. Zwar bemühten sich die Holzwickeder, wurden offensiver, fingen sich aber den vierten Gegentreffer.
HSC: Barth, Zudeja, Michel, Aran (65. Vahrenkamp), Barkalov (41. Bläsing), Nafe (76. Kalina), Chamdin, Teofilo (72. Rüping), Grams, Bökenkamp, Höttemann.
Tore: 1:0 (3.) Koos, 2:0 (17.) Dienning Strafstoß, 2:1 (26.) Grams, 3:1 (40.) Koos, 4:1 (57.) Koos.

SC Obersprockhövel – SuS Kaiserau 2:3 (0:0). Durch zwei Standardtore geriet die Elf von SuS-Trainer Jannik Swoboda nach der 1:0-Führung von Amin Hlil 1:2 in Rückstand. Schwarz-Gelb zeigte jedoch Moral. Erneut Hlil und Baran Colak drehten die Partie zum vierten Saisonsieg, der Platz drei bedeutete.
SuS: Blome, Ucar (46. Wiemers), Schiedel, Stawicki, Arman (56. Mallek), Hartmann (68. Marlewski), Esombi, Smajlovic (55.Baris), Rennau, Hill, Colak.,
Tore: 0:1 (47.) Hlil, 1:1 (65.), 2:1 (69.), 2:2 (72.) Hill, 2:3 (76.) Colak.

C-Junioren Landesliga
ASC Dortmund- SuS Kaiserau 3:2 (1:2). Tristan Gens und Timo Wohlgemuth brachten den SuS 2:0 in Front. Ein Foulelfmeter sorgte für den Anschluss der Dortmunder. Nach der Pause wurde der ASC mehr und mehr überlegen und drückte das auch mit zwei weiteren Toren aus
SuS: Abazi, Sisman, Neubert (54. Wilken), Wohlgemuth (57. Baczinski), Berwing (54. Alselo), Mengelkamp, Michler, Dierkes, Wiemers, Swientek, Gens (57. Erdem).
Tore: 0:1 (10.) Gens, 0:2 (18.) Wohlgemuth, 1:2 (29.) Strafstoß, 2:2 (46.), 3:2 (63.).

D-Junioren Bezirksliga
SuS Kaiserau – TSC Eintracht Dortmund 0:6 (0:1).  Lange konnte sich der SuS-Nachwuchs der starken Dortmunder Offensive widersetzen. Das kostete Kraft und die fehlte dann zunehmend im zweiten Durchgang. So fielen noch fünf weitere Gegentore.
SuS: Kafa, Mamadou, Mahmoud, Sivagran, Zuter, Kriebus, Bali, Al-Kadi, Bielmeier; Özcan, Kahraman.
Tore: 0:1 (30.), 0:2 (33.), 0:3 (36.). 0:4 (44.), 0:5 (50.), 0:6 (53.).

Holzwickeder SC – Hammer SpVg 0:22 (0:14).
Wieder eine derbe Packung für Holzwickede. Es gab keine brauchbaren Angaben im Spielbericht.

B-Juniorinnen Bezirksliga
SV Bommern – RW Unna 1:1 (1:0). Personell geschwächt ging die Mannschaft von Trainerin Tabea Steinig in die Partie. Sogar eine Feldspielerin musste sich ins Tor stellen. Ungeachtet dieser schwierigen Umstände, und auch einem 0:1 Rückstand, setzte RWU vor allem auf Kampf und wurde mit dem Ausgleich durch Marie Backhaus belohnt.
RWU: Schwanitz, Schmidt, Post, Achenbach, Yildiz, Fritz, Backhaus, Stockmann, Bäumer, Kampka, Haase
Tore: 0:1 (30.) 1:1 (44.) Backhaus.

Bildzeile: Nach dem 0:1 zur Halbzeit mussten sich die Kaiserauer D-Junioren am Ende dem Gegner aus Hamm 0:6 geschlagen geben.

Vorheriger ArtikelBeim SSV Mühlhausen-Uelzen nimmt jetzt Adrian Ruzok auf dem Trainerstuhl Platz
Nächster ArtikelGC Unna-Fröndenberg richtet NRW- Meisterschaften aus – Altersklasse ab 30 Jahren zu Gast

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.