250 Kilometer gefahren, aber BSV-Frauen nehmen nichts mit

492
Fußball, Landesliga Frauen: SG Albaum/Heinsberg – BSV Heeren 3:0 (2:0). Ein absolut gebrauchter Tag für die BSV Frauen. 250km Fahrt in den Kreis Olpe und mitgenommen hat man nichts. Nach der starken Leistung in der vergangenen Woche beim 2:1 gegen Horsthausen mussten sich die BSV-Frauen am Sonntag beim Tabellendritten völlig verdient mit 0:3 geschlagen geben.
Die Mannschaft von Trainer Thomas Gebhardt fand zu keiner Zeit richtig ins Spiel und konnte die entschiedenen taktischen Vorgaben nicht umsetzen. Einfache Fehlpässe im Spielaufbau machten dem BSV das Leben extrem schwer. Hinzu kam, dass man weder in der Lage war, die Bälle im vorderen Bereich festzumachen, noch die zweiten Bälle gewinnen konnte. Auch gelang es nicht in die Zweikämpfe zu kommen. In der Summe war das zu wenig. Am Ende führten dann individuelle Fehler zu den drei Gegentreffern. Allen drei Gegentreffern gingen Ballverluste im Mittelfeld voraus, das jeweilige Zuspiel in die Spitze konnte von der Heerener Abwehr nicht verhindert werden.
Nun gilt es im Heimspiel kommende Woche gegen den SV Oesbern wieder einen Dreier zu landen, damit man nicht den Abstiegsrängen noch näher kommt.
BSV: Glowka, Biermann, Helm (56. Eichfeld), Elsen (79. Scherer), Gastmeister (71. Riepe), Tholen, Kosmalska, Ayden, Thalmann, Timmermann, Schriewersmann.
Tore: 1:0 (26.) Käsler, 2:0 (32.) Habbel, 3:0 (67.) Baier.
Bildzeile: Heerens Katja Elsen (re.) im Zweikampf gegen eine Albaumer Gegenspielerin. Szene aus dem Hinspiel, das 0:2 verloren ging./ Foto Thorsten Niemann.
Vorheriger ArtikelFußball-Kreisliga B: SC Fröndenberg Hohenheide bringt Cappenberg II erste Saison-Niederlage bei – IG Bönen II Derbysieger am Butterwinkel
Nächster ArtikelRWU-Damen stellen früh die Weichen auf Sieg

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.