2:0 – Kaiserauer Taktik geht in Hohenlimbrg auf

Fußball, Landesliga 3: SV Hohenlimburg – SuS Kaiserau 0:2 (0:1). Das ist schon bemerkenswert! Auch weiter ohne die Stoßstürmer Milcarek und Stender setzte der SuS Kaiserau seine Erfolgsserie fort, landete beim Tabellensiebten Hohenlimburg am Sonntag den fünften Saisonsieg und festigte den Platz in der Spitzengruppe.

Kaiserau beließ den Gastgebern viel Ballbesitz, beschränkte sich auf die Defensive und auf Konter. Die Dreierkette hinten mit Niklas Wagner, Noel Lahr und Uli Steffen arbeitete stark und ließ kaum Torchancen zu. Ein Standard führte zur 1:0-Führung durch Wagner. Fünf Minuten später ergaben sich weitere Chancen durch Philipp Schubert in einer Kontersituation und anschließend Alhusahin Barry. Beide Schüsse konnte Hohenlimburgs Torhüter mit tollen Reflexen parieren. Das hätte eigentlich das 2:0 sein müssen. Der zweite Treffer fiel dann in der Nachspielzeit durch Frederik Stöwe – mit einem Solo überspielte er mehrere Gegenspieler und lief mit dem Ball ins Tor.

SuS-Trainer Patrick Kulinski: Lukas Schuster konnte nicht spielen. Er war am Sonntagmorgen um 07.00 Uhr Vater einer Tochter geworden. So waren wir extra motiviert. Hohenlimburg hatte viel Ballbesitz. Wir wollten denen aber auch bewusst den Ball überlassen, wussten, dass es auf dem Rasen schwieriger ist Fußball zu spielen. Wir wussten auch, dass sie vielleicht ungeduldig werden, wenn sie nicht so ins Spiel kommen wie sonst vielleicht. Wir haben keine Torchancen zugelassen und der Gegner hatte keine zwingenden Aktionen. Wir waren darauf eingestellt, dass Hohenlimburg nach der Pause noch einmal kommen würde und verteidigten entsprechend weiter.  Mit der letzten Aktion fiel das 2:0. Jeder hat wieder seine Aufgabe im Team erledigt, jeder hat auch das gemacht was er kann. So sind wir dann auch stark. Die Jungs haben eine tolle Einstellung. Egal, was im Spiel passiert, sie haben immer eine positive Reaktion und strotzen vor Selbstbewusstsein.

SuS: Bauer, Wagner, Aydin, Steffen, Barry (66. Richter), Lahr, Schulz, Seifert (83.Yildirim), Herrmann (90. Weßelmann), Schubert (64. Friede), Pires (75.) Stöwe).
Tore: 0:1 (25.) Wagner, 0:2 (90.+4) Stöwe.

Bildzeile: Niklas Wagner (re.) brachte den SuS Kaiserau nach 25 Minuten in Hohenlimburg 1:0 in Führung.

Vorheriger ArtikelNach 0:8-Pleite der HSC U23:  “Wir ziehen das gemeinsam durch“
Nächster ArtikelSG Massen bleibt weiter auf der Siegerstraße

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.