“Unsere Halle, unsere Punkte”

Handball, Oberliga Frauen: Königsborner SV – HSG Schwerte-Westhofen (Sa. 19 Uhr). Gegen eine Mannschaft, die tabellarisch mit dem KSV mit jeweils 8:2 Punkten auf Rang zwei ausgewiesen wird, haben es die Königsborner Damen zu tun. Die HSG Schwerte-Westhofen kommt am Samstag in der Kreissporthalle. “Eine starke Mannschaft”, stuft KSV-Trainer Dirk Nordberg den Gegner ein. “Sie lebt viel von Aktionen eins gegen eins und kommt auch gut aus der Abwehr heraus.” Aufpassen müssen wir besonders auf Tugba Tekin, Leonie Schmitz und Sally Unger, die zuletzt die meisten Tore erzielt haben.”

Königsborn kann und will mit dem Schwung aus dem zuletzt gewonnenen Derby gegen Bergkamen das Spiel angehen. “Wir müssen ähnlich wie in Bergkamen eine gute Abwehr stellen und natürlich besser in die 1. Halbzeit reinstarten”, fordert das der Königsborner Coach seiner Mannschaft ab. Und weiter: “Wir müssen auch mehr in die Bewegung reinkommen. Das war 1. Halbzeit zu statisch. Gegen Bergkamen hat das dann noch gereicht. Gegen Schwerte muss eine deutliche Steigerung her. Wir haben ein Heimspiel.  Das sollte uns zusätzlichen Auftrieb geben. Unsere Halle, unsere Punkte.”

Rabea Pein fällt mit ihrer Schulterverletzung aus. Hinter dem Einsatz von Ricarda Köppel steht noch ein Fragezeichen wie auch hinter Hannah Julius. Alle anderen Spielerinnen können wohl auflaufen. Sina Röttger und Julia Stehfest bilden wieder die Torhüterkombination. Dirk Nordberg: “Wir haben einen breiten Kader und werden wieder eine ordentlich Mannschaft aufstellen können.”

Bildzeile: Nach dem Derbysieg in Bergkamen fordert KSV-Trainer Dirk Nordberg am Samstag gegen Schwerte/Westhofen eine Leistungssteigerung gegen Schwerte/Westhofen von seiner Mannschaft ein.

Vorheriger ArtikelManfred Baginski NRW Vize-Meister
Nächster Artikel“Die zwei Punkte müssen her” – nur das allein zählt am Samstag für die TuRa-Damen in Halden-Herbeck

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.