TSC Kamen stellt acht Neuzugänge vor – weitere vier, fünf sollen noch kommen – Wende einleiten

Fußball: Der Blick auf die Tabelle in der Kreisliga A2 deutet fast schon auf Abstieg hin. Null Punkte und ein Torverhältnis von 10:112. Abgeschlagenes Schlusslicht – 16 Zähler beträgt der Rückstand des TSC Kamen auf den ersten Nichtabstiegsplatz. Das soll jedoch nur eine Momentaufnahme in der Winterpause sein. Der TSC-Vorstand krempelt die Ärmel hoch, will die Wende einleiten. Dazu verpflichtet er neue Spieler. Acht haben bereits ihr Ja-Wort gegeben. Zwölf, dreizehn sollen es am Ende sein.

Am Sonntagabend stellte der TSC die ersten neuen Spieler im Vereinsheim vor. Als da sind Kubilay Kanar (Werner SC), Tamer Gok (Balikesirspor Dortmund), Cihan Cirak (SuS Lünern), Enes Taskin (Hammer SpVg) und Safak Okumak (SSV Kalthof). Die Zusagen von Dogan Okumak (RW Unna), Kenan Özkan und Furkan Bahcekapil (beide IG Bönen) liegen auch schon vor. “Wir sind noch in Verhandlungen mit vier, fünf weiteren Neuzugängen”, erklärte Namuk Kanar, der 1. Vorsitzende des TSC. “Wir werden alles dafür tun, um den Klassenerhalt noch zu schaffen, so schwer es auch sein mag. Auch geht es darum, für die neue Saison eine starke Mannschaft aufzustellen mit jungen und auch erfahrenen Spielern.” Verlassen werden den TSC Younes Resane und Ali Genc. Seinen Dank richtet der Vorsitzende aber auch an die Altherrenspieler, die sich in den Spielen bisher zur Verfügung gestellt hatten.

Bis zum 14. Januar ruht der Ball, dann rufen die Trainer Faruk Kanar, Isa Bostanci und  Cavid Döring erstmals wieder zum Training und zur Vorbereitung auf die Rückrunde in der Kreisliga A. Zwischendurch wird auch einmal in der Halle trainiert, denn am 8. Januar steht die Kamener Stadtmeisterschaft auf dem Programm. Da sind alle Neuen bereits spielberechtigt. Also, der TSC läutet die große Offensive (Wende) ein, um die Zeit der hohen Niederlagen zu beenden, sich neu aufzustellen und doch noch den Klassenerhalt zu schaffen.

Bildzeile: Die ersten Neuzugänge stellte der TSC bereits vor. Kubilay Kanar, Tamer Gok, Cihan Cirak, Enes Taskin und Safak Okumak.

Vorheriger ArtikelSuS-Werferoldies trainieren in der Römerberg-Sporthalle
Nächster ArtikelHauke Bintig gewinnt die Springprüfung Klasse M*

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.