Stefan Kortmann bleibt Trainer beim SV Langschede

523

Fußball: Personell keine großen Veränderungen tun sich beim SV Langschede für die neue Saison auf. Trainer Stefan Kortmann bleibt Trainer und auch der aktuelle Kader kickt fast unverändert weiter an der Ruhrbrücke. Neu zum Kader werden zwei A-Junioren stoßen, die sich zuletzt in der JSG Langschede/Frömern engagierten.

Seit dem 12. Mai läuft in der Ruhrkampfbahn auch wieder der Trainingsbetrieb, wenn auch noch eingeschränkt und unter strengster Einhaltung des vereinsseitig ausgegebenen und von der Stadt Fröndenberg gebilligten Hygiene- und Trainingskonzepts. Alle Teams sind noch nicht wieder am Ball. Doch die Erste, die A- und B-Junioren trainieren, wenn auch noch reduziert. Und: Es wird in Kleingruppen geübt dienstags und donnerstags. Wie lange dieser Zustand anhält, ist noch ungewiss.

Die Coronakrise führte aber auch dazu, dass der Verein Renovierungsarbeiten im Stadion durchführen konnte. Etwa 40 Helfer waren dazu im Einsatz. Die Tribüne wurde gestrichen, die Werbebanden gesäubert, die Pommesbude überholt und die Hecke geschnitten. Ein Blick in das Stadion verrät, dass in den letzten Tagen und Wochen kräfig gewerkelt wurde. Alles neu macht der Mai und so präsentiert sich die Ruhrkampfbahn in neuem Glanz.

Bildzeile: Stefan Kortmann verlängerte sein Engagement beim SV Langschede.

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.