Oberligadamen vom Hartman-Triathlon-Team feiern den Saisonabschluss beim Ligastart in Wesel

183

Triathlon: Das Hartman-Triathlon-Team wurde am vergangenen Wochenende in Wesel in der Oberliga beim letzten Ligastart der Saison 2022 durch Friederike Gensler, Ariane Schmidt und Selina Schulz repräsentiert. Die Ligadamen starteten auf der sogenannten Kurzdistanz mit 1,5 km Schwimmen, knapp 40 km Radfahren und einem abschließenden 10 km – Lauf.

Um 11.30 Uhr ging es für die Oberliga-Damen zunächst auf einen mit großen Bojen sehr gut gekennzeichneten Schwimmkurs in den Auesee. Bei angenehmen Wassertemperaturen um 20,5 Grad durfte der Neoprenanzug auf der nahezu wind- und wellenlosen Schwimmstrecke getragen werden. Gensler verließ das Wasser über den roten Teppich, welcher von den Veranstaltern über den Sandstrand gelegt worden war, nach 32:12 Minuten, dicht gefolgt von Schulz nach 32:45 Minuten und Schmidt nach 34:12 Minuten. Der Lauf in die Wechselzone gestaltete sich durch einen Anstieg sehr anspruchsvoll, bevor die Räder für die zweite Disziplin übernommen werden konnten.

Die nahezu vollkommen flache und für den sonstigen Fahrzeugverkehr vollständig gesperrte Radstrecke musste viermal befahren werden. Zum Teil verlief die Strecke über enge Wege. Erfreulicherweise gab es laut dem Veranstalter dennoch keinerlei Unfälle. Schmidt benötigte 1:11 Stunden, Schulz 1:16 Stunden und Gensler 1:19 Stunden.

Zum Abschluss mussten zwei Runden a 5 km auf einer ebenfalls flachen Wendepunktstrecke absolviert werden. Schmidt benötigte 59:21 Minuten, Gensler 1:06 Stunden und Schulz 1:11 Stunden. Nach Temperaturen um die 18 Grad zum Start finishten die Hartman-amen glücklich und zufrieden bei zunehmendem Sonnenschein nach 2:45 Stunden (Schmidt), 2:57 Stunden (Gensler) und 3:01 Stunden (Schulz). In der Mannschaftswertung wurde der 21. Platz von 28 Mannschaften erreicht.

Bildzeile: Das Hartman-Triathlon-Team wurde in Wesel beim letzten Oberligastart der Saison 2022 durch (v.li.) Friederike Gensler, Ariane Schmidt, Selina Schulz vertreten.

Vorheriger ArtikelJetzt geht’s erst richtig los: Nach zwei Siegen in Folge klopft HSC leise „oben“ an 
Nächster ArtikelSuS-Oldies in Lingen, Dortmund und Olfen am Start

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.