Landesligist SG Bockum-Hövel und Trainer Marc Woller trennen sich

Fußball: Der Zeitpunkt überrascht. Landesligist SG Bockum-Hövel und der Kamener Trainer Marc Woller gehen ab sofort getrennte Wege.

So soll dem Vernehmen nach nicht Marc Woller selbst gescheitert sein, sondern die Doppelrolle im Trainerstab funktionierte offenbar nicht wie gewünscht. Bekanntlich teilten sich Woller und David Schmidt gleichberechtigt die’Traineraufgaben. Dabei soll die sportliche Ausrichtung des Vereins und von Marc Woller nicht im Einklang gestanden haben, hieß es dazu. Von daher gab es gemeinsam die Entscheidung, die Zusammenarbeit sofort zu beenden. Überraschend deshalb, weil der Landesligist sportlich eigentlich derzeit gut da steht. Die SG führt mit vier Punkten Vorsprung die Tabelle der Landesliga 4 an und hat Kurs auf die Westfalenliga. Im Vorjahr verhinderte bekanntlich die IG Bönen den Sprung der Bockum-Höveler in die dritthöchste Amateur-Liga.

Der Kamener Marc Woller war im Sommer in die Adolf-Brühl-Kampfbahn gewechselt und nahm zusammen mit David Schmidt gleichberechtigt die Traineraufgaben wahr. Mit beiden sollte sich eine weitere sportliche Entwicklung vollziehen, was offentsichtlich nicht eingetreten ist. Woller ist weg, Schmidt dagegen bleibt Coach. Ihm zur Seite soll nun der bisherige Co-Trainer Oliver Müsse stehen.

Bildzeile: Marc Woller ist nicht mehr Trainer beim Landesliga-Spitzenreiter SG Bockum-Hövel.

Vorheriger ArtikelTVG-Oberligist verzichtet auf das WBV-Pokalspiel gegen Köln
Nächster ArtikelAOK-Sportel-Sonntage‘ in Fröndenberg starten wieder am 4. Dezember: Bewegung und Freizeitspaß für die ganze Familie

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.