IG-Spiel gegen Wiescherhöfen abgesagt – Keine Kommunikation im Vorfeld möglich

Fußball, Landesliga 4: Das für den Donnerstag (14. April) angesetzte Meisterschaftsspiel der IG Bönen gegen TuS Wiescherhöfen fällt aus. Der Grund: Das Schlusslicht tritt nicht an. Das teilte Staffelleiter Gerhard Rühlow dem Bönener Geschäftsführer Peter Thiemann offiziell mit.

Vorausgegangen waren Bemühungen Thiemanns, ein Einverständnis von Wiescherhöfen für eine frühere Anstoßzeit als 19 Uhr zu bekommen. “Ich habe mit mehreren Verantwortlichen Wiescherhöfens versucht zu kommunizieren, habe um eine Vorverlegung der Anstoßzeit von einer halben Stunde und dann einer Viertelstunde gebeten, weil wir bekanntlich kein Flutlicht auf dem Rasenplatz im Schulzentrum haben. Doch von Wiescherhöfen kam keine positive Reaktion. Auf einen angebotenen Heimrechttausch gab es überhaupt keine Reaktion.” Dafür zeigte der Bönener Geschäftsführer kein Verständnis, “schließlich gibt es im Vorfeld der Partie unsererseits ja einiges zu regeln und zu organisieren. Notfalls hätten wir dann auf Asche und unter Flutlicht gespielt.” Schließlich kam die Absage der Begegnung vom Staffelleiter Gerhard Rühlow und nicht etwa von Wiescherhöfen.

Damit hat die IG Bönen das Spiel “am grünen Tisch” gewonnen mit drei Punkten und 2:0 Toren. Dem Vernehmen soll Wiescherhöfen erneut keine spielfähige Mannschaft aufstellen können. Schon am letzten Sonntag trat das Schlusslicht nicht zum Auswärtsspiel beim TuS Altenberge an.

Bildzeile: IG-Geschäftsführer Peter Thiemann ist sauer über das Verhalten beim TuS Wiescherhöfen.

Vorheriger ArtikelFußball-Oberliga-News: Hamm trennt sich von drei Spielern – Rhynern stellt die Weichen für die neue Saison
Nächster ArtikelSSV tut sich schwer beim 2:1 – TSC hält 90 Minuten mit

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.