Handball-Landesliga

758

Handball-Landesliga

Jan Wenzel im Heerener Tor
RE Schwelm – HC Heeren 25:30 (16:15). Durch den zweiten Sieg in Serie festigte der HCH den fünften Platz in der Tabelle der Landesliga Staffel 4. Jedoch hatte die Mannschaft von Trainer Kai Harbach (Bild) beim Gegner, der mitten im Abstiegskampf steckt, einige Mühe. Als der HC Heeren nach längerem Rückstand beim 24:24 ausglich, hatte Abwehrchef Björn Schulz bereits die dritte Zeistrafe kassiert. Ein Ruck in der Schlussphase reichte im Endeffekt für den Fünf-Tore-Sieg. Sein Saisondebüt feierte Torhüter Jan Wenzel, der letzte Saison noch in Oberaden im Kasten stand.
HCH: Faber, Wenzel; Inkmann (3), Schulz (1), Dam. Nowaczyk (4), Dar. Nowaczyk (6/4), Umbescheidt (2), Kröllken (4), Busacca (9), Lysankowski, Müller.

Starke zweite Halbzeit reicht nicht zum Punktgewinn
HC TuRa Bergkamen II – SG Schalksmühle/Halver II 31:32 (8:13). Gut gespielt und doch verloren. So die ernüchternde Bilanz für den Tabellenletzten der Landesliga. Trainer Wilfried Weigel beschrieb den zweiten Durchgang sogar als „das Beste, was ich bisher von der Mannschaft gesehen habe“. In der ersten Halbzeit wurden allerdings erneut zu viele Fehler produziert, so dass die recht ansehnliche Schalksmühler Halbzeitführung zu Stande kam. Nach der Pause jedoch die Aufholjagd: Der HCT minimierte seine Fehler und kam vor allem über Brandt und Klemm auf der rechten Angriffsseite immer mehr ins Spiel zurück. Sekunden vor Schluss hatte Kapitän Kai Wortmund noch die Möglichkeit zum Ausgleich, vergab diese jedoch. So stehen am Ende erneut keine Punkte auf der Habenseite.
HCT: Wicke (1.-22.), Wagner (23.-60.); Brosch (7), Lehmkemper (2), Fehring (2/1), Wortmann (6), Schnittker (1), Brandt (7), Klemm (3), Moog (1), Stratmann (2), Mork, Schnabel, Jörißen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.