Fußball-Kreisliga A: Spitzen-Trio spielt jeweils nur unentschieden – Liga-Primus behält Sieben-Punkte-Vorsprung – IG Bönen II stoppt SV Frömern

Fußball: Nach einem schwachen Auftritt bei der U23 von Mühlhausen schaffte Spitzenreiter FC TuRa Bergkamen erst in der Schlussminute den 1:1-Ausgleich. Dennoch behielten die TuRaner ihren Sieben-Punkte-Vorsprung in der Kreisliga A2, weil die Verfolger SuS Oberaden und Kamener SC ebenfalls nur Remis spielten. Keinen Sieger gab es im sku-Topspiel zwischen RW Unna und SV Langschede. Im Unnaer ETS Stadion Süd hieß es am Ende torlos 0:0. In der Kreisliga A1 stoppte IG Bönen II den SV Frömern mit einem deutlichen 5:1-Sieg. Der Ehrentreffer resultierte aus einem Bönener Eigentor. Die SpVg Bönen kam über ein 2:2 am Rehbusch gegen den Tabellennachbarn Hammer SC nicht hinweg.

Kreisliga A1
IG Bönen ll – SV Frömern 5:1 (2:1).
IGB: Onur, Yavuz, Thiemann, Beniz, Akar, Evren, Yilmaz (56. Crescente), Öztürk, Güney (76. Elcioglu), Acar, Karakök
SVF: Gottschlich, Frischemeyer, Kempel (54. Höttler), Wortmann, Heppe, Meierjohann (70. Wilke), Jürgens, Döring (28. Rahmani), Ruzok, Martello
Tore: 0:1 (6.) Eigentor Yilmaz, 1:1 (19.) Karakök, 2:1 (36.) Öztürk, 3:1 (48.) Güney, 4:1 (70.) Thiemann, 5:1 (83.) Elcioglu.

SpVg Bönen – Hammer SC 2:2 (1:0).
Bönen: Heller, Zengin, Stappert, Taslik (38. Gessinger), Symmank, Senel (63. Gür), Garske, Demiroglu (62. Tuzcuoglu), Ersan, Gercek, Gür
HSC: Gnatowski (46. Knipps), Friedrich, Negwer, Erski (74. Stricker), Staubus, Berhane, Weischer, Thesing (46. Debie), Bittner (46. Ernst), Paschko, Merettig
Tore: 1:0 (2.) Ersan, 1:1 (60.) Negwer, 2:1 (74.) Gercek, 2:2 (89.) Negwer.

Bildzeile: Der Bönener Robin Gessinger kommt hier bei einem Zweikampf im Heimspiel gegen Hammer SC zu Fall.

Kreisliga A2
Rot-Weiß Unna – SV Langschede 0:0.
RWU-Trainer Sebastian Eckei: Die erste Halbzeit war von uns sehr stark. Wir hätten zur Pause 4:0 führen können, aber 2:0 führen müssen. Wieder haben wir die Chancen nicht genutzt. Wir haben aber auch keine des Gegners in der ersten Halbzeit zugelassen. Vor der Pause bekamen wir eine dumme rote Karte nach einer Handgreiflichkeit, nachdem der Gegner nachgetreten hatte. Von Langschede flog kurz danach auch einer runter mit einer Ampelkarte. In der zweiten Halbzeit ging es genau so weiter, wir nutzten die Chancen einfach nicht. Die letzten 20 Minuten waren sehr hektisch. Langschede hatte inzwischen auch zwei, drei gute Möglichkeiten, die unser Torwart gut gehalten hat. Insgesamt ist es eine gefühlte Niederlage aufgrund der so starken ersten Halbzeit von uns. Mit dem Schlusspfiff bekam Langschede ebenfalls einen Platzverweis wegen einer Unsportlichkeit.
SVL-Trainer Stefan Kortmann: Unna hatte eindeutig mehr vom Spiel. Sie haben den Ball gut laufen lassen. Wir waren darauf vorbereitet und das Zentrum haben wir gut zu gemacht. Unna erhielt wegen einer Tätlichkeit eine Rote Karte, aber wir bekamen kurz vor der Pause die Ampelkarte und konnten den Vorteil leider nicht mitnehmen. Nach der Halbzeit hatte Unna mehr Chancen, aber wir haben es gut verteidigt. Das war unser Plan, dazu nach einem Konter die Führung erzielen. Insgesamt finde ich die Punkteteilung gerecht, auch wenn Unna mehr Chancen hatte.
RWU: Gustafson, Schütz, Yousofi (56. Richter), Kaul (57. Kaul), Appelhoff, Böhne, Gomulka, Buschhaus, Alekseew, Lage (86. Overhage), Czaja.
SVL: Brüggemann, Jordan, Chandiok, Krupka, Wahle, Mai, Brewedell, Weistropp (46. Wilke), Seeling, Essmann (77. Dierks), Schorsch (46. Emde)
Tore: keine
Bes. Vork. Böhne Rote Karte (37.), Chandiok Gelb-Rote Karte (45.), Krupka Rote Karte (90.).

TSC Kamen – Blau-Rot Billmerich 1:6 (0:1).
TSC: Eraslan, Bostanci (63. Durmaz), Bayar (83. Isik), Döring, Genc, Gebes, Areem, Dikisci, Yildiz (63. Kurt), Bostanci, Yildiz
BRB: Busch, T. Schmidt, M. Schmidt (58. B. Schmidt), Eckhoff (73. Roth), Knabe (73. Kleff), Schultz (73. Land), S. Schmidt, Amiri, Schultz, Lange (61. Kleibaum), Gretzinger
Tore: 0:1 (21.) Amiri, 0:2 (53.) C. Schultz, 0:3 (56.) Knabe, 0:4 (59.) B. Schmidt, 0:5 (69.) Knabe, 0:6 (72.) Eckhoff, 1:6 (73.) Genc.

SuS Kaiserau ll – TuS Niederaden 4:1 (0:1)
SuS: Nattkemper, Agu, Schönbeck, Jendis (78. Penning), Kolkmann, Milcarek (90. Chibani), Piel, Siebert, Grundhoff, Kuipers, Körner
TuS: Möller, Gastmeister (32. Wiggers), Kowalski, Schmidt (67. Müller), Kösling, Hans, Goetz (89. Williamson), Beckinghausen, T. Hans, T. Kowalski (46. Gruhle), N. Schmidt (76. Fieweger)
Tore: 0:1 (18.) Goetz, 0:2 (75.) Wiggers, 1:2 (78.) Milcarek, 2:2 (81.) Schönbeck, 3:2 (85.) Körner, 4:2 (90.) Piel.

SSV Mühlhausen-Uelzen ll – FC TuRa Bergkamen 1:1 (0:0).
SSV: Vollmer, Deifuß, Thiel, Lewald, Mainz, M. Stiepermann, Prothmann, Hillebrecht, Rosenkranz (72. Kemper), T. Mainz (90. Dauber), Pleßmann
FCT: Hohmann, Kahraman (76. J. Morsel), Kupfer, Gül (62. Brelian), Nagel, Rataj, Kopar (54. M. Morsel), Göke, Aktas, Manka, Rösener
Tore: 1:0 (56.) T. Mainz, 1:1 (90.) Manka.

Bildzeile: Glücklich nahm Spitzenreiter FC TuRa Bergkamen einen Zähler mit aus dem Mühlbachstadion. Fast mit dem Schlusspfiff erzielte Lukas Manka den 1:1-Ausgleich.

TuS Westfalia Wethmar ll – SuS Oberaden 2:2 (1:1).
TuS: Maschinski, Hunschede (46. Christiansen), Schlierenkamp, Stüwe, Neuhäuser, Richter, Splittgerber, Möller, Pella, Allefeld (83. Tittelbach), Horn (46. Ciernioch)
SuS: Münstermann, Whitworth, Klein, Stoltefuß (63. Ikraine), Gökkaya, Kusch (90. Güclü), Bernatzki (43. Can Bozkurt), Celiktas, Türkoglu (56. Karadag), Civak, Sokol
Tore: 1:0 (20.) Allefeld, 1:1 (40.) Gökkaya, 2:1 (54.) Eigentor Whitworth, 2:2 (90.) Kusch.

FC Overberge – Kamener SC 2:2 (1:1).
FCO: Knuth, Rüger, Groß, Gerold, Evers, Schröder, Prengel, Schacht (53. Wittwer), Goslawski, Eren (88. Acar), Hellmich (76. Gach)
KSC: Schrader, Ntreou, F. Kücükyagci, M. Denninghoff, Jacob (87. Kunde), Krause (76. Hümmer), Zebrowski (46. Can), Aktas (70. K. Denninghoff), M. Kücükyagci, Lehmann, Milder
Tore: 0:1 (16.) M. Denninghoff, 1:1 (33.) Eren, 2:1 (51.) Eren, 2:2 (66.) F. Kücükyagci.

SV Bausenhagen – GS Cappenberg 0:0 (0:0).
SVB: Peters, C. Wegener, Schröter, Löcken (58. Ernst), R. Pfahl (70. J. Pfahl), Y. Pfahl, Neithart, M. Wegener (82. Guth), R. Erdmann, Franke, Hohmann (58. Horenkamp)
GSG: Wiegel, Egert, Osterkemper, Brinkmann, Weiling, Bußkamp, N. Bußkamp (76. Eichmanns), Harhoff (88. Umbach), Sudholt (77. Buschmann), Stiens, Lunemann
Tore: keine.

BSV Heeren – PSV Bork 4:4 (2:1).
BSV: Rehle, F. Ernst (83. Brenner), Heins, Böcker, Brech, Herbort, Honorio, Feldmann (71. Wrodarczyk), Barnefeld (63. T. Ernst), Kabutke, Heberlein
PSV: Kemman, Bester, Bauer, Knappmann, Marquardt, Illtz, Helmig, Splettstößer (63. Dorschner), Zinter, Szafruga (77. Onweni), Ojo
Tore: 1:0 (6.) Heberlein, 1:1 (8.) Marquardt, 2:1 (12.) Herbort, 2:2 (50.) Marquardt, 2:3 (54.) Marquardt, 3:3 (57.) Brech, 3:4 (67.) Marquardt, 4:4 (83.) Heberlein.

Bildzeile: Keinen Sieger gab es im Unnaer ETS Stadion Süd. Gastgeber RW Unna und SV Langschede trennten sich 0:0-unentschieden.

Vorheriger ArtikelFußball-Ergebnisse am Wochenende
Nächster ArtikelHandball-Ergebnisse am Sonntag

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.