Für die IG Bönen beginnen am Sonntag “die Wochen der Wahrheit”

Fußball, Landesliga 4: IG Bönen – SG Borken (So. 15 Uhr, Schulzentrum). Am Sonntag stellt sich der Tabellenelfte Borken der IG Bönen beim nächsten Schritt zur Meisterschaft in den Weg. Eine Mannschaft, die schon im Hinspiel mit 0:6 das Nachsehen hatte. Alles spricht angesichts der Heimstärke also für einen erneuten Erfolg des Spitzenreiters. Zehn Spiele wurden bisher im Schulzentrum ausgetragen, zehn Mal verließ Bönern den Rasen als Sieger.

Doch IG-Coach Ferhat Cerci hebt den Zeigefinger. “Borken zählt sicherlich zu den Teams, die nicht Fußball mitspielen”, seine Bedenken, “, sondern sich hinten reinstellen und mit allen Mitteln versuchen, Tore zu verhindern.” Deshalb sei es wichtig, trotz der wahrscheinlich schweren Bodenverhältnisse im Schulzentrum ein frühes Tor zu schießen und somit den Gegner mehr nach vorne zu locken. Mit einem weiteren Dreier könnten die Bönener den so wichtigen Monat April erfolgreich einläuten. Denn: Inklusive der Partie am 1. Mai in Ahaus stehen fortan gleich sieben Begegnungen auf dem Spielplan der IG. Das bedeutet: Im Schnitt also alle vier Tage ein Spiel.

Bedenken muss man auch, dass der Fastenmonat Ramadan beginnt und am 2. Mai endet. “Bei uns sind viele Spieler Muslime”, verwies der Bönener Coach auch auf diesen Umstand. “Wenn wir aus diesem Monat positiv herauskommen sollten, für mich die Wochen der Wahrheit, dann dürfte unserem Aufstieg nichts mehr im Wege stehen.” Allerdings warten in diesem Fastenmonat mit Werne, Senden, Roxel und Ahaus richtig starke Teams aus der oberen Tabellenhälfte auf sein Team. Dabei sind die aktuell acht Zähler Vorsprung an der Spitze sicherlich ein gutes Polster.

Am Donnerstag verlor Borken das Nachholspiel daheim gegen Viktoria Heiden mit 0:1. Aufpassen muss die Bönener Abwehr auf Borkens Torjäger Bastian Bone, der bisher 14 Saisontore erzielte. Jesse Kuhn kehrt wieder in die Abwehr zurück und soll mithelfen, den Aktionsradius des Torjägers einzuengen. Das gilt auch für Ismael Budak, der zuletzt in der Innenverteidigung aushalf. Damir Kurtovic, ebenfalls Innenverteidiger, ist zwar ins Training zurückgekehrt, dürfte aber noch nicht zum Einsatz kommen. Ilkay Nagis fehlt nach seiner Kreuzband-Operation, ebenso Okan Güvercin aus beruflichen Gründen und Samet Akyüz muss nach der fünften Gelben Karte seine Sperre “absitzen”.

Bildzeile: Torjubel bei der IG Bönen. Auch gegen Borken möchte man den einige Male anstimmen können.

Vorheriger ArtikelHSC will sich gut aus der Affäre gegen Top-Favoriten ziehen – Kaan-Marienborn möchte „Männerfußball“ präsentieren – Spielaustragung gefährdet
Nächster ArtikelViertes Spiel innerhalb von elf Tagen – Ferndorf kommt am Samstag in die WESTPRESS arena

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.