Für den SuS Kaiserau reicht im Abstiegskampf ein Unentschieden

273

Fußball, Landesliga 3: SuS Kaiserau – STV Horst-Emscher (Mo. 15 Uhr, Kunstrasenplatz an der Jahnstraße in Methler). O:4 lag Kaiserau vor Wochenfrist in Brackel in der Halbzeit zurück. Damit wäre der Abstieg bereits besiegelt gewesen. Doch die Schwarz-Gelben bäumten sich nach der Pause wie berichtet auf und siegten am Ende noch 6:4. Neue Hoffnung im Abstiegskampf. Sonntag gegen den Tabellenachten Horst-Emscher würde bereits ein Unentschieden mit Blick auf die Konkurrenten „im Keller“ reichen, um weiter Landesligist zu bleiben. Auch das bessere Torverhältnis ist ein Plus.

„Doch auf unentschieden zu spielen, ist äußerst schwer“, weiß das SuS-Trainer Robert Kittel nur zu gut, „vielmehr kann man in einer solchen Situation nur auf Sieg spielen. Das haben wir vor. Dabei wollen wir den Schwung aus dem Brackel-Spiel natürlich mitnehmen und daran anknüpfen. Wieder große Moral zeigen. Wenn dieser Punkt drin ist oder noch besser der Sieg, dann kann man auch auf die Ergebnisse der Mitabstiegskandidaten Frohlinde, Hilbeck und Firtinaspor – sie spielen beide gegeneinander – schauen.“

Horst-Emscher gewann am letzten Spieltag 3:1 gegen Horsthausen, ist laut Robert Kittel eine erfahrene Mannschaft mit zwei gefährlichen Stürmern. „Für die geht es um nichts mehr, was sie umso unberechenbarer macht.“ Das Hinspiel gewann Kaiserau 3:1. Dieser Sieg soll wiederholt werden, das war an der Stimmung in dieser Woche beim Training festzustellen. „Die Jungs sind voll motiviert und es herrschte eine gesunde Anspannung“, nimmt das Kittel positiv auf. Bis auf Volkan Yildirim ist alles an Bord.

Bildzeile: Einzig Volkan Yildirim (li.) fehlt dem SuS Kaiserau im Heimspiel gegen Horst-Emscher.

Vorheriger ArtikelJulia Ritter schafft die WM-Norm in Osterode – 18.60 Meter und persönliche Bestleistung
Nächster ArtikelIn Olpe begann es 2018 – gegen Club aus dem Kreis Olpe gehen nun die Oberliga-Lichter aus – ganz viele Abgänge beim HSC

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.