Brackel wird kein “Spaziergang” für die KSV-Fußballer sein

Fußball, Landesliga 3: Königsborner SV – SV Brackel (So. 15 Uhr, Schumann Arena, Kamener Straße 114 in Unna). Am vergangenen Samstag wurden die Landesliga-Fußballer des Königsborner SV wie berichtet bei der Champions Gala in der Unnaer Stadthalle ausgezeichnet. Sie zeigten sich voller Stolz auf der Bühne. Am kommenden Sonntag folgt wieder der Fußball-Alltag – es geht im Heimspiel gegen den SV Brackel, den die Tabelle derzeit als Vierzehnten – erster Abstiegsplatz – ausweist. Doch KSV-Trainer Andreas Feiler – er sitzt wieder auf der Trainerbank – lässt sich von dieser Momentaufnahme nicht blenden.

“Brackel ist ein sehr gefährlicher Gegner.”, befindet er, “sie sind spielerisch stark. Mit Florian Knafla haben sie einen sehr kreativen Mittelfeldspieler, der auch schon in Holzwickede in der Oberliga gespielt hat.” Und Feiler zählt weitere Brackeler Stärken auf: “Die stehen hinten sehr kompakt, spielen körperbetont, was uns nicht ganz so liegt. Sie spielen auch Angriffsszenen, die sehr ausgefeilt sind. Die haben auch sehr viel Standardvarianten, die sie eingeübt haben. Da kommt einiges auf uns zu. Wir dürfen jetzt nicht meinen, weil sie in der Tabelle so weit unten stehen, dass das ein Spaziergang für uns wird.” Der Königsborner Coach verweist dabei auf die jüngsten Auftritte. “Die haben gezeigt, dass egal gegen welchen Gegner wir spielen, wir 100 Prozent geben müssen. Die letzten Spiele, obwohl ein Sieg dabei war, waren spielerisch nicht unbedingt überzeugend.”

Darüber hinaus muss man die Begegnung in der Schumann Arena auch als so eine Art Derby ansehen, weil einige Königsborner Spieler – Leon Lukas, Vali Wettklo und David Pagel – auch schon das Brackeler Trikot getragen haben. Feiler: “Für die ist es ein besonderes Spiel.” Personell sieht es weiterhin nicht bestens aus: Damian Marchewka ist gelb/rotgesperrt. Fragezeichen stehen noch hinter dem Einsatz von Daniel Duda, Christopher Simon, Tobias Wittwer und auch David Pagel. Die Mär vom vermeintlichen Heimfluch konnte Königsborn zuletzt auswischen, will weiter Heimstärke beweisen.

Bildzeile: Bei der Champions Gala am letzten Samstag in der Unnaer Stadthalle konnten sich die Landesliga-Fußballer des Königsborner SV feiern lassen.

Vorheriger ArtikelSuS Kaiserau steht beim STV Horst-Emscher auf dem Prüfstand – Personallage hat sich etwas verbessert
Nächster ArtikelAktuelle Sportergebnisse

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.