Zweite Halbzeit kommt Massen mit mehr Tempo zum sechsten Sieg in Serie

386

Fußball-Bezirksliga 8: SG Massen – Lüner SV 3:0 (0:0). Zum sechsten Sieg in Serie kamen die Massener und sprangen auf den dritten Tabellenplatz. Der Dreier kam erst in der 2. Halbzeit zustande. Da spielten die Gastgeber mit höherem Tempo und erzielten die siegbringenden Tore. Zweimal Philipp Kohlmann und Spielertrainer Marco Köhler per Kopf nach einer Ecke machten den Dreier perfekt.

In den ersten 45 Minuten hatte Massen schon die größeren Spielanteile, legte die Aktionen aber zu behäbig an. So konnte das Tabellen-Schlusslicht zunächst Schaden abwenden und hielt ein torloses Unentschieden.

In der Halbzeitpause hatte der Massener Spielertrainer seine Mannen aufgefordert, das Tempo zu erhöhen, flexibel über Außen zu kommen und das Spiel in die Breite zu ziehen. Seine Spieler hatten richtig zugehört und setzten die Vorgaben um. Philipp Kohlmann mit seinen Toren neun und zehn sowie Marco Köhler selbst zeichneten für den letztlich verdienten 3:0-Erfolg als Torschützen verantwortlich.

SGM-Spielertrainer Marco Köhler: Es klingt zwar schön, aber es war eine schwerere Arbeit als es hätte sein müssen. Wir haben in der 1. Halbzeit viel zu behäbig gespielt. Es gab zu viele Ballkontaktel, wir haben zu wenig den Drang gehabt, in die freien Räume zu kommen und im Tempo zu bleiben. Wir kamen nicht zwingend vor das Lüner Tor. Wir hatten zwar mehr Spielanteile bis zur Pause, aber das 0:0 war für Lünen gar nicht mal so unverdient. In der 2. Halbzeit hatten wir eine neue Marschroute vorgegeben. Tempo hoch halten, flexibel über Außen spielen und unser Spiel breiter anlegen. Das ist uns gelungen und wir haben die Tore gemacht. Eigentlich haben wir noch zu wenig aus unserer Überlegenheit gemacht.  Lünen hatte nicht mehr viel entgegen zu setzen. Da muss man mehr daraus machen. Am Ende steht es 3:0. Die drei Punkte können wir abhaken unter Pflichtsieg.

SGM: Rekowski, Schnee (82. Hoinkis), Ernst, Grasteit, Klütz (46. Szymaniak), L. Oruku (33. Chamdin), Üstün, Köhler, Paschedag, Jans (75. Duve), Kohlmann.
Tore: 1:0 (56.) Kohlmann, 2:0 (71.) Köhler, 3:0 (74.) Kohlmann.

Bildzeile: SGM-Spielertrainer Marco Köhler (re.) macht sich bereit zu seinem Kopfball-Tor zum 2:0, das ihm nach einem Eckball gelang.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.