Zwei Wettklo-Tore sorgen für Königsborner Arbeitssieg

449

Fußball-Bezirksliga 8: Geisecker SV – Königsborner SV 1:3 (0:1). Auswärtssieg für den KSV, der neunte Saisondreier insgesamt. Dafür reichte der Feiler-Elf in dem kampfbetonten Spiel eine ordentliche Leistung, ohne jedoch zu glänzen.

Königsborn war sofort im Spiel. Bereits nach zwei Minuten hätte  Leon Lukas für die Führung sorgen können, scheiterte am Geisecker Torhüter.  In der 11. Minute dann die Führung für den Gast: Francis Dinyelu spielte von links auf den freien Lukas, seine Hereingabe musste Hannes Gladysch nur noch über die Linie befördern – 0:1 für Königsborn. Anschließend hatte der KSV mehrfach das 0:2 auf dem Fuß, doch das stellte sich erst nach der Halbzeit ein. In Minute 66 vollendete Wettklo eine schöne Kombination mit Gladysch zum 0:2. Geisecke verkürzte, doch bereits zwei Minuten später stellte Goalgetter Wettklo nach Flanke von Brandt den Zwei-Tore-Abstand wieder her. Der Endstand.

KSV-Trainer Andreas Feiler: Ein unspektakulärer Sieg für uns, eher ein Arbeitssieg. Absolut verdient, wenngleich es über gute Ansätze unsererseits nicht immer hinaus kam. Es hat dennoch gereicht, wenngleich ich uns in unserer Entwicklung schon weiter auf dem Weg sah. Ich bin aber auch nicht unzufrieden.

Königsborner SV: Huber-Marzolla, Lukas, Wettklo, Dinyelu, Sobala, Kutscher, Gladysch, D. Duda, Boulakhrif, Marchewka, Brandt.
Tore: 0:1 (11.) Gladach, 0:2 (66.) Wettklo, 1:2 (82.) Hüser, 1:3 (84.) Wettklo.

Bildzeile: Königsborns Vali Wettklo (Mitte) erzielte in Geisecke seine Saisontreffer 17 und 18 und führt die Torjägerliste in der Bezirksliga 8 weiter an / Foto KSV.

Vorheriger ArtikelKein Sieger im Topspiel – SSV und Sölde trennen sich 1:1
Nächster ArtikelLaura Nolte: Beim Weltcup in Altenberg nach Platz drei im Monobob Rang zwei im Zweierbob

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.