Zwei Wettkämpfe – Julia Ritter will sich weiter der 18m-Marke nähern

206

Leichtathletik: Julia Ritter hat ein tolles Sportwochenende vor sich. Freitagabend startet sie in Luzern am schönen Vierwaldstättersse. Samstagnachmittag tritt sie in Hechingen auf der Schwäbischen Alb an.

Die Oberaderin hat in Luzern für die beiden Disziplinen Kugel und Diskus gemldet. Sie trifft dort auf die komplette schweizer Elite, auch internationale Stars sind eingeladen. Julia Ritter ist gut in Form und will sich weiter der 18m-Marke nähern. Im Diskuswurf, der gemischt ist mit Frauen und Männnern, startet sie mit David Wrobel, der Deutschland in Doha bei der WM vertreten hat.

Samstagnachmittag ist Julia in Hechingen auf der Schwäbischen Alb beim „Jump and Fly“ am Start. Bei dem Einladungs-Meeting stehen drei Disziplinen auf dem Programm – Weitsprung, Stabhochsprung und Diskus. Viele Stars werden dort teilnehmen. Julia trifft dort unter anderem auf Anina Brandenburg. Ihr hat die Oberadenerin bekanntlich zuletzt bei der Europameisterschaft noch die Bronzemedaille weggeschnappt. Julia freut sich auf die Wettkämpfe in Luzern und Hechingen. Begleitet wird sie von ihrem Vater Reiner.

Bildzeile: Julia Ritter freut sich auf die Wettkämpfe in Luzern und Hechingen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.