Zwei späte Gegentore bringen BSV-Damen um den Sieg

428

Fußball, Frauen-Landesliga 2: BSV Heeren – SpVg Horsthausen 1:2 (1:0). Späte Tore des Gegners brachten die BSV-Damen um den schon sicher geglaubten Sieg. Bis zur 86. Minute lagen sie 1:0 in Front durch das Tor von Katja Elsen. Doch in den Schlussminuten schlug Horsthausen noch zwei Mal zu.

Die Heerener Führung erzielte Katja Elsen. Die 40. Minute: Selbst leitete sie den Angriff über Außen mit ein, bekam den Ball dann in zentraler Position an der Strafraumgrenze wieder, ließ noch eine Gegenspielerin aussteigen und versenkte den Ball unhaltbar im linken Torwarteck. Nach der Pause die Riesenchance auf das 2:0. Katja Elsen war durch, lief alleine aufs Tor zu und wurde von Horsthausens Torhüterin umgegrätscht. Eigentlich eine Rote Karte, doch der Schiri zückte nur Gelb.
In der 86. Minute führte eine Unaufmerksamkeit zum 1:1 Ausgleich. Es kam noch schlimmer: Horsthausen erzielte in der 93. Minute den 2:1-Siegtreffer. Am Ende wurde eine gute Heerener Mannschaftsleistung nicht belohnt.

BSV: Herkrath, Biermann, Helm, Elsen (68. Schütz), Kobuszewski, Palschinski, Pries (82. Leiendecker), Schnatmann, Ayden, Winterseel (68. Seketa), Schriewersmann.
Tore: 1:0 (40.) Elsen, 1:1 (86.), 1:2 (90.).

Bildzeile: Joana Winterseel (li.) ist in dieser Szene eher am Ball als ihre Horsthausener Gegenspielerin / Foto Thorsten Niemann.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.