Zum Jahresabschluss noch einmal Medaillen für den RSV Unna

521

Radsport: Die Landesmeisterschaften NRW im Crossfahren in Pulheim bot den Aktiven die letzte Möglichkeit des Radsportjahres, sich Titel und Medaillen zu sichern. Das RSV Unna-Team ging nach intensiver Vorbereitung durch die Trainer mit guten Chancen an den Start, obwohl einige Sportler vorher erkrankt ausgefallen waren.

Und gleich im ersten Rennen des Tages sicherte sich Josefine Wendel den Titel in der U13 Mädchenklasse. Die Strecke mit einer langen Laufpassage kam der ursprünglich aus dem Laufsport kommenden Sportlerin entgegen und so sicherte sie sich den Titel mit großem Vorsprung. Im Rennen der U13 Jungen kämpfte ihr Zwillingsbruder Paul um die Podiumsplätze. Im Finale schob er sich auf Platz 3 und konnte so die Bronzemedaille erringen, die ihm vom Landeskoordinator-Cross Bernd Brodowski vom RSV überreicht wurde.

Bildzeile: Landesmeisterin Josefine Wendel und Bronzeträger Paul Wendel

In der U17 Klasse bestand die Spannung des Rennens darin, ob der vom Start weg vorauseilende Ian Kings aus Köln von den Verfolgern noch eingeholt werden würde. Besonders Lasse Schenkmann vom RSV kämpfte sich immer mehr heran, konnte aber nicht mehr aufschließen. Mit der Silbermedaille war der Allrounder aber zufrieden und denkt jetzt über einen Start bei der Deutschen Meisterschaft im Cross am 9. Januar in Luckenwalde nach, wo aber die starke Konkurrenz besonders aus Brandenburg und Thüringen eine vordere Platzierung schwer machen wird. Hinter Schenkmann belegte nach einem beherzten Rennen Paul Zink Platz 5 gefolgt von Jonah Thielemeier und Tom Wendel auf den Plätzen 7 und 8.

Im Seniorenrennen überraschte dann Marcus Voß die Konkurrenz. Gleich vom Start weg drückte der Ex-RSV-Nationalfahrer und heutige Sportartikelhändler auf das Tempo und fuhr technisch geschickt und mutig den Verfolgern davon. Zum dritten Mal in Folge konnte er sich den Titel des Landesmeisters NRW sichern, wobei die Gegner in diesem Jahr eigentlich als stärker eingeschätzt worden waren.

Josefine und Paul Wendel standen am Vortag der Landesmeisterschaft schon auf dem Siegertreppchen, als sie die verdienten Ehrengaben und Trikots für Platz 2 (Paul Wendel) und Platz 3 (Josefine Wendel) bei der Endabrechnung im NRW Schüler Cup Straße 2021 auf der Radrennbahn in Büttgen entgegennahmen. Ein Ehrentrikot erhielt auch Jonathan Müller für seinen 2. Platz in der U15 Klasse. Nun wartet der RSV Unna gespannt auf die Entwicklung der Coronamaßnahmen, da der Verein den ausrichtenden RSC Werne bei der für den 2. Januar in Lünen geplanten Crossveranstaltung tatkräftig unterstützen möchte, wenn sie dann stattfinden kann.

Bildzeile: Landesmeister Marcus Voß (Mitte) / Fotos RSV.

Vorheriger ArtikelVorfreude auf das „Bonusspiel“
Nächster ArtikelHolzwickeder Sport Club lädt ein zum Adventsfenster am Vorabend des Heiligen Abends

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.