Zu viele technische Fehler führen zur Heimniederlage

324
MarieHalstenberg (KSV II in Weiß) trifft zum 22:14

Handball, Verbandsliga Frauen: Königsborner SV II – ASC Dortmund II  23:25(10:12). Nach  großem Kampf verließen die KSV-Damen die Platte der Hellwegsporthalle als Verlierer. In der ersten Hälfte entwickelte sich ein sehr ausgeglichenes Spiel, in dem keine der Mannschaften eine größere Führung erzielen konnte. Jedoch hatten die Gastgeberinnen mehrfach die Möglichkeit weitere Treffer zu erzielen, doch zu ungenau war in manchen Situationen das Passspiel und mehrfach vertändelte man den Ball. So ging man mit einem Zwei-Tore-Rückstand in die Halbzeitpause.

Die nutzen wohl die Gäste besser, denn die Abwehr war jetzt wesentlich aggressiver und stellte die Damen des Gastgebers vor einige Problemen. Die Folge war eine 18:13 Führung für den ASC in der 38. Minute. Nun bäumte sich Königsborn auf und konnte auf 16:19 (41.) verkürzen. Es bestand danach sogar mehrfach die Möglichkeit, einen weiteren Treffer zu erzielen, doch wie schon in der ersten Hälfte. machten technische Fehler die Bemühungen zunichte. Im Gegenteil, der ASC nutzte nun jeden Fehler des KSV aus und ging mit 22:16 in Führung (45. Minute). Die Partie schien entschieden. Doch zeigte der KSV nun seine wahre Stärke, kam über den Kampf ins Spiel zurück und verkürzte auf zwei. Die Möglichkeiten auf einen zu verkürzen wurden vergeben und so erlitt man am Ende diese verdiente Niederlage.

KSV: Messner, Maidorn, Roeske, Hülsewede 1, A. Hering 2, Kayser 1, Benna 3, Wehnert 9 /5/5), Gutzeit 1, Fisher, Eckey 3, Halstenberg 3.

Bildzeile: Im Nachholspiel mussten sich die Königsborner Verbandsliga-Damen dem ASC Dortmund II 23:25 geschlagen geben / Foto KSV

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.