Zahlreiche persönliche Bestleistungen

448

Zahlreiche persönliche Bestleistungen

Beim Hallensportfest des PTSV Dortmund in der Helmut-Körnig-Halle mussten sich die Sportler des VfL Fröndenberg mit internationalen Wettbewerbsvertretern messen und erreichten gute Plätze sowie persönliche Bestleistungen.
Paul Hoffmann musste in seiner Altersklasse M12 beim Weitsprung erstmalig den Absprungbalken exakt treffen und belegte mit 3,48 m den 10. Platz. Beim 60-m-Lauf erzielte er eine Zeit von 9,96 Sekunden. (17. Platz). Pernilla Will (W11) steigerte beim 50-m-Lauf ihre persönliche Bestleistung auf 8,68 Sekunden. (Platz 19). Beim Weitsprung erreichte sie nur eine Woche nach Aufstellung ihrer persönlichen Bestleistung eine neue Bestmarke und sprang 27 cm weiter auf 3,60 m, belegte somit Platz zwölf. Marie Woldt (W10) kam beim 50-m-Lauf nach 8,85 Sekunden(Platz 15) ins Ziel. Beim Weitsprung übertraf sie ihre persönliche Bestleistung um 9 cm und sprang 3,39 m. Somit kam sie in den Endkampf, erreichte den 8. Platz und nahm an der Siegerehrung teil. Über 800 m lief Marie nach 3:20,88 Minuten über die Ziellinie und belegte Platz 12. Johanna Hoffmann (W14) nahm erstmalig am 300-m-Lauf teil und erreichte das Ziel nach 53,62 Sekunden. (Platz 10).  Mattes Görler (mJU18) setzte ebenfalls beim 800-m-Lauf seine persönliche Bestmarke. Er lieferte sich vor dem Ziel ein Kopf-an-Kopf-Rennen und verpasste den 16. Rang nur knapp. Mit seiner Zeit von 2:31,71 Minuten verbesserte er seine alte Bestleistung um knapp 13 Sekunden.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.