Yasin Gider dribbelt fortan am Bönener Rehbusch

611

Fußball: Gerne hätte man bei der SpVg Bönen die abgebrochene Spielzeit zu Ende gespielt. Vier Spiele, keine Niederlage, so lautete die positive Bilanz. Positiv soll es auch so weitergehen. Mit dem Kader hätte man auch gerne weitergespielt. Doch es kommt anders: Torjäger Robin Gessinger wird sich im Sommer wie berichtet in Richtung Bezirksligist Lohauserholz verabschieden. Die Lücke sollen nun Sercan Ersin vom FC Overberge und  Yasin Gider vom VfK Weddinghofen II schließen.

Yasin Gider schoss bisher seine Tore in der Landesliga für den VfK Weddinghofen, auch für den FC TuRa Bergkamen und den TSC Kamen. Zuletzt für den VfK Weddinghofen II in der Kreisliga D. An ihn erinnerte sich Bönens Trainer Tayfun Basyigit, sprach Gider an und bekam sein Ja-Wort. In der neuen Saison wird der 33-Jährige also am Bönener Rehbusch dribbeln und Tore schießen.

Großartig verändern wird sich der Bönener Kader indes nicht. Gessinger geht, wie auch Burim Losay, der bekanntlich zum VfL Kamen zurückkehrt. Björn Kempe wird berufsbedingt auch nicht mehr zur Verfügung stehen. Leistungsträger wie Berat Özgüc, Cengiz Güner, Serkan Cengiz und Patrick Heller werden jedoch bleiben. Mit einigen Spielern ist die Sportliche Leitung mit Niclas Arenz und Hendrik Dördelmann noch im Gespräch.
Bildzeile: Yasin Gider (vorne) wird ab Sommer das Trikot der SpVg Bönen tragen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.