Würdiger Radsport-Saisonabschluss beim „Sparkassen Münsterland Giro“

265

Radsport: Mehrere 100.000 begeisterte Zuschauer auf der Strecke von Gronau nach Münster über 218,5 Kilometern und ein volles Haus am Schlossplatz in Münster
waren am „Tag der Deutschen Einheit“ ein würdiger Rahmen für den Saisonabschluss der Deutschen Straßenrennsaison. Drei Sportler des RSV Unna vertraten bei diesem großen Event die Farben des Unnaer Radsportvereins hervorragend. Aaron Grosser, der im „Sauerland Team“ das topbesetzte Profi Rennen bestritt, zeigte einmal mehr sein großes Talent. Der noch 19Jjährige hatte keinen Respekt vor der Radsport-Weltelite und erreichte das Ziel in Münster nach 218.5 km, mit einem 45 km/h Schnitt in der Spitzengruppe. Auf dem 3 x zu fahrenden Rundkurs durch die Münsteraner Innenstadt mit den schmalen Kopfsteinpflaster Straßen und einsetzenden Regen waren Stürze vorprogrammiert. Bedingt durch einen Sturz teilte sich das Spitzenfeld und Aaron kam mit der zweiten Gruppe ins Ziel. Mit einem tollen Sprint sicherte er sich noch den 26. Platz hinter der 25 Fahrer umfassenden Spitzengruppe. Marcel Kittel, Nikias Arndt, Max Walscheid und Andre Greipel, die Weltklasse-Sportler umringten ihn auf den Plätzen 23-30. Vom Landestrainer
Wolfgang Oschwald bekam Aaron nach dem Rennen die Nachricht, dass Bundestrainer Ralf Grabsch den talentierten „Sprinter“ 2017 in die U 23-Nationalmannschaft integrieren wird.

Wieder ein großes Rennen fuhr in der Elite A/B über 140 km durch das Münsterland Justin Wolf. Er war der tempostärkste Fahrer einer elf köpfigen Spitzengruppe, die fast 100 km vor dem 120 köpfigen Feld in Führung lag und kurz vor dem Ziel aufsplitterte. Mit dem 4. Platz fuhr Justin knapp am Podium vorbei.

Dennoch gab es auch am Münsteraner Schlossplatz einen Sieg für den RSV Unna. Im U 17 Rennen deklassierte der talentierte Michel Heßmann die Konkurrenz
und holte sich mit 45 Sekunden Vorsprung seinen 9. Saisonsieg. Er verwies den Hamburger Rohde und den Berliner Dreier auf die Plätze 2 und 3.

Bild: Aaron Grosser, (v.li.) Lucas Liß und Felix Happke sind 2017 in der BDR Nationalmannschaft.

Vorheriger ArtikelSSV ist der Lieblingsgegner von Obersprockhövel
Nächster ArtikelVfL Kamen und SuS Oberaden eröffnen Kreispokal-Reigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.