WTV-Verbandstag am Samstag in der Kamener Stadthalle – Robert Hampe tritt zum letzten Mal für das Präsidentenamt an

218

Tennis: Robert Hampe macht es noch einmal. Der 71jährige Hammer kandidiert beim ersten Online-Verbandstag in der Geschichte des Westfälischen Tennis-Verbandes erneut für das Präsidentenamt. Es soll allerdings das letzte Mal sein nach 20 Jahren als Präsident und sechs Jahren zuvor als Sportwart.

An diesem Samstag werden die Mitglieder des Präsidiums ab 11 Uhr in der Stadthalle Kamen neu gewählt und der Haushalt für das Jahr 2020 verabschiedet sowie für das laufende Jahr genehmigt. Des Weiteren stehen Anträge des Präsidiums zu Satzungsänderungen auf der insgesamt 16 Punkte umfassenden Tagesordnung. Die Veranstaltung findet via Zoom statt und die entsprechenden Wahlen werden über das erprobte Tool „Votes-Up“ durchgeführt. Coronabedingt findet in diesem Jahr kein Rahmenprogramm statt. Mit Rolf Hüttermann (Brackwede) und Elmar Schlüter (Salzkotten) treten zwei sehr verdiente Präsidiumsmitglieder nicht mehr zur Wiederwahl an. Christiane Polllmeier (Arnsberg) gibt das Ressort Jugendsport und Jugendausbildung an Michael Stichling (Neubeckum) ab.

Bildzeile: Robert Hampe tritt beim WTV-Verbandsdtag noch einmal für das Amt des Präsidenten an

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.