WKII-Jungen des Pestalozzi-Gymnasiums ziehen in die Kreis-Endrunde ein

1881

Fußball: Das ist mal Minimalismus pur. Ein Tor der WKII-Jugend des Pestalozzi-Gymnasiums Unna reichte zum Einzug in das Kreisfinale. Dieses eine Tor gelang Henning Funhoff per Kopf nach Ecke von Julian Franke im ersten Vorrunden-Spiel des Tages gegen das Bergkamener Gymnasium. Spiel zwei endete 0:0 gegen das favorisierte und später erstplatzierte Friedrich-Bährens-Gymnasium aus Schwerte. Die 0:1 Niederlage im letzten Spiel gegen die Gesamtschule Kamen tat dann nicht mehr weh, da diese im Spiel zuvor zwei Gegentore bekommen hatten. Trainer Stefan Kortmann: „Sicherlich ein bisschen glücklich, aber es gibt ja noch den Spruch mit dem guten Pferd…“

PGU spielte mit: Felix Wittchen, Magnus Langer, Mats Weber, Bastian Franke, Paul Schickentanz (C), Henning Funhoff, David Onisimov, Sam Walden, Sebastian Kemper, Janko Skoluda, Ruben Bensmann, Lou Dauber und Julian Franke (Bild).

 

Vorheriger ArtikelFußball-Notizen
Nächster ArtikelEVC-Verbandsligadamen müssen sich jungen Teams jeweils 2:3 geschlagen geben

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.