Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi

Wiederum eine ärgerliche Niederlage für Rot-Weiß

Wiederum eine ärgerliche Niederlage für Rot-Weiß
Fußball-Bezirksliga 7: Rot Weiß Unna – SC Wiedenbrück ll 1:2 (1:1). Wieder verloren. Die 14. Saison-Niederlage und damit der Absturz auf den vorletzten Tabellenplatz. Der Rückstand zum rettenden Ufer ist mittlerweile auf sieben Zähler angewachsen. Dabei begann es gut für die Unnaer. Czaja brachte seine Mannschaft 1:0 in Führung. Doch das reichte nich. Weitere Chancen wurden vergeben. Die Gäste dagegen waren effektiver im Abschluss, machten zwei Tore und nahmen die Punkte mit.
RWU-Trainer Marc Schmitt: Diese Niederlage ist sehr ärgerlich. Wir hatten das Spiel im Griff und dominierten den Gegner. Das ist wohl das Pech, wenn du da unten stehst. Wir schafften es allerdings nicht nach dem 1:0 zu erhöhen. So muss ich wieder einmal unsere Chancenverwertung bemängeln. Der Gegner machte nach einer Ecke mit der ersten Chance auch direkt den Ausgleich. Nach der Pause haben wir geschlafen und der Gegner war am Drücker. Zum ersten hatte unser Torwart uns noch gerettet mit einer sehr guten Parade, aber beim zweiten Mal konnte er auch nichts mehr machen. Danach hatten wir noch einen Lattentreffer und ein Elfmeter wurde uns nicht gegeben. Diese Niederlage hätte nicht sein müssen.
RWU: Schiffer, Neugebauer, König (76. Sparenberg), Liffers, Delker, Kramer, Maisinger, Kulinski, Peters, Czaja (76. Blume), Gnatowski (82. Walter)
Tore: 1:0 (13.) Czaja, 1:1 (42.), 1:2 (49.).
Bild: Die Talfahrt von RW Unna geht weiter und der Abstand zum ersten Nichtabstiegsplatz wurde nach der 1:2-Heimniederlage größer. Im Bild ist Andreas Maisinger am Ball.

Related posts

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.