Wichtiger Pflichtsieg für den SuS Kaiserau

713

Fußball-Bezirksliga 8: SC Husen/Kurl – SuS Kaiserau 3:7 (0:1). Schwarz Gelb musste gewinnen und hat auch beim Tabellenletzten gewonnen. Mit dem fünften Saisonerfolg sprang man gleich auf Tabellenrang elf, schaffte einen Zwei-Punkte-Abstand zum ersten Abstiegsplatz. Der Tabellenletzte, der im Hinspiel Kaiserau immerhin ein 1:1-Unentschieden abgerungen hatte, war dieses Mal absolut chancenlos.

Die Gäste begannen zielstrebing und Niko Herrmann brachte seine Farben in Minute zehn 1:0 in Führung. Dann musste man aber bis zur 52. Minute warten, ehe man ein zweites Mal jubeln durfte. Kevin Weiß und Lukas Schuster bauten den Vorsprung auf 3:0 aus. Zwar schlichen sich anschließend einige Konzentrationsfehler in Reihen der Schwarz-Gelben ein, aber am Ende stand ein klarer Auswärtserfolg zu Buche.

SuS-Vorsitzender Eckart Stender: „Husen/Kurl hat sich offensichtlich schon aufgegeben, war kein ebenbürtiger Gegner. Wir hätten auch zehn Treffer erzielen können. Immerhin waren es sieben. Die drei Gegentore haben mich allerdings gestört. Die hätten wir nicht zulassen müssen. Bei zwei sah unser Keeper Beßmann nicht gerade glücklich aus. Selbst als die Gastgeber das 3:5 markierten, war unser Sieg nicht gefährdet.  Das war ein ganz wichtiger Dreier.“

SuS: Beßmann, Bremer, Gollan, Steffen, Schuster (73. Prüfel), Krampe (81. Aslani), Lahr, Weiß, Herrmann, Stender, T. Milcarek.
Tore: 0:1 (10.) Herrmann, 0:2 (52.) Weiß, 0:3 (58.) Schuster, 1:3 (61.) vom Hofe, 1:4 (68.) Herrmann, 1:5 (72.) Schuster, 2:5 (75.) Busse, 3:5 (82.) Busse, 3:6 (87.) Bremer, 3:7 (90.) Steffen.

Bild: Trug sich zwei Mal für den SuS in die Torschützenliste ein – Lukas Schuster

 

 

Vorheriger ArtikelSSV nutzt von vielen Chancen wenigstens zwei durch Hakan Sezer
Nächster ArtikelVfL „pfeift personell aus dem letzten Loch“

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.