Westfalia Rhynern erneut Kreispokalsieger

415

Fußball, Krombacher-Kreispokal, Endspiel: Westfalia Rhynern – Hammer SpVg. 5:0 (2:0). „Rhynern war die klar bessere Mannschaft und hat auch verdient gewonnen“, mit dieser Feststellung nach Spielschluss stand Kreisvorsitzender Horst Weischenberg nicht alleine da. Alle der knapp 400 Zuschauer im Stadion des TuS Wiescherhöfen an der Wielandstraße hatten es ebenso gesehen. Rhynern deklassierte im Dauerregen den Stadtrivalen, der insgesamt enttäuschte.

Nur in der 2. Minute hatte Hamm eine Torchance, als Torjäger Höfler nach einer Ecke  knapp das Tor verfehlte. Das war über die 90 Minuten gesehen eine der beiden Tormöglichkeiten, die Hamm zu verzeichnen hatte. In der 52. Minute landete ein Kopfball von Alex am Pfosten.  Schwach. Anders Rhynern: Nach kleinen Anlaufschwierigkeiten übernahm Rhynern das Spielgeschehen und legte durch Wurst und Bengsch bis zur Halbzeitpause zwei Tore vor. Und als Bechtold in der 49. Minute das 3:0 markierte, war die Partie schon entschieden. Gegen die teilweise unsortierte Hammer Abwehr ließ erneut Bechtold das 4:0 folgen und den Schlusspunkt unter eine starke Leistung setzte Bengsch mit seinem zweiten Treffer. Damit konnte Westfalia Rhynern den Kreispokalsieg vom Vorjahr wiederholen und steht wiederum im Westfalenpokal.

Westfalia Rhynern: Wegner, Tobias (43. Maier), Schmidt, Menne (33. Krellmann), Bengsch, Kleine, Apolinarski, Bechtold (76. Leclaire), Wurst, Bui. Yavuz, Wiese.
Hammer SpVg: Gioudas, Krug, Jungk, Schaffer (74. Harder), Akdag, Ndjock (53. Cerci), Höfler (74. Hönnicke), Martinovic, Oscislawski, Kusakci, Alex.
Tore: 1:0 (20.) Wurst, 2:0 (30.) Bengsch, 3:0 (49.) Bechtold, 4:0 (52.) Bechtold, 5:0 (82.) Bengsch.

Bild: Krombacher-Repräsentant Heiner Kalker (li.) und Kreis-Pokalspielleiter Karl-Heinz Schulze überreichen den Kreispokal an Rhynerns Spielführer Dennis Wegner.

Aktuell: Unter den Zuschauern in Wiescherhöfen verfolgte der Ex-Holzwickeder Than Tan Tran das Spielgeschehen. Mit einer Verletzung ist er schon seit Wochen außer Gefecht. Ob er auch in der kommenden Saison weiter bei der Hammer SpVg spielt, ließ der Offensivspieler offen.

Das Kreispokal-Endspiel der Damen zwischen SVE Heessen und TuS Niederaden wird am Donnerstag (29. Mai) um 15 Uhr im Pelkumer Selbachpark angepfiffen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.