Westfalen-Cup hat sich zum größten Turnier in Europa entwickelt – 5.500 Teams und 330 Mannschaften

770

Fußball: Sie saßen im Hause von Michael Tracz (Bild), in seinem Wohnzimmer in der Unnaer Schützenstraße. Dirk Erb und Raimund Otte vom Jugendvorstand des Holzwickeder SC und plauderten mit dem Unnaer Manager. Das Thema, na klar, der Jugendfußball. Sie wollten hier neue Akzente setzen. Überlegungen – und dann war der Westfalen-Cup geboren. Das war vor sieben Jahren. Viel hat sich getan. Im Juni steigt mittlerweile die siebte Auflage des Jugendturniers der Superlative – das größte in Deutschland, ja und jetzt auch Europaweit. 5.500 Teams in mehr als 330 Teams tummeln sich an vier Standorten und von den Vereinen Holzwickeder SC, SG Massen, VfR Sölde und dem SC Hennen betreut.

Gekickt  wird bei den Minis, E- und D-Junioren sowie erstmals bei den C-Juniorinnen. „Wir haben festgestellt“, so Michael Tracz, „dass immer mehr Mädchen-Mannschaften Interesse an unserem Turnier gefunden haben. Dem tragen wir Rechnung.“ Die Vorrunde findet gleichzeitig auf insgesamt bis zu 14 Spielfeldern statt und alle Vereine sind nur knapp zehn Autominuten voneinander entfernt. Viele Mannschaften nutzen das Turnier zu ihrer Saison-Abschlussfahrt, übernachten vielfach in einer Zeltstadt am Haarstrang in Holzwickede (vorwiegend Minis bis E-Junioren)  oder in der Massener Sonnenschule (vorwiegend D-Junioren/C-Juniorinnen). Eine Teilnahmegebühr wird nicht erhoben, wohl jedoch eine Kostenpauschale in Höhe von vier Euro pro Person/Nacht in eigenen Zelten oder von 10 Euro in vom Veranstalter bereit gestelten Zelten oder in der Schule, wobei ein reichhaltiges Frühstück eingeschlossen ist. Die Bewirtung übernehmen die jeweiligen Vereine. Rund 250 Helfer/innen garantieren einen reibungslosen Ablauf der Großveranstaltung unter der Regie von Michael Tracz und Dirk Erb.

Die vorläufige Planung sieht die Endrunden der einzelnen Klassen an folgenden Orten vor:
– Minikicker und F-Junioren auf dem Sportplatz am Pötschke-Rosengarten des VfR Sölde
– E-Junioren auf der Haarstrang-Sportanlage des Holzwickeder SC
– D-Junioren auf dem Sportplatz an der Sonnenschule der ‚SG Massen
– C-Juniorinnen im Naturstadion des SC Hennen

Noch Anmeldungen möglich

Der 7. Westfalen-Cup findet an drei Tagen vom 16. bis 18. Juni statt. Die Vorrunde der Minikicker ist am Freitag (16. Juni). Die Vorrunde der F- E- und D-Jugend sowie der C-Juniorinnen wird am Samstag (17. Juni) ausgetragen. Die Finalrunden aller Altersklassen steigen am Sonntag (18. Juni).
Es gibt noch einige freie Plätze. Von daher bittet der Veranstalter noch Anmeldungen bis zum 31.März 2017. Interessierte Mannschaften können sich unter em.tracz@t-online.de oder dirk.erb@hsc-holzwickede.de anmelden.

 

Vorheriger Artikel„Franzi“ Koch auf dem Weg zu 0lympia
Nächster ArtikelDas bereits gemeldete Teilnehmerfeld verspricht spannende Wettkämpfe beim 26. Unnaer Hochsprungmeeting des TV Unna

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.